Feuerwehr räumt Teil des Campingplatzes

Flächenbrand bei Cuxhaven bedroht Campingplatz - viele Verletzte

Flächenbrand bedroht Campingplatz an der Nordsee bei Cuxhaven
+
Ein Flächenbrand bei Cuxhaven bedrohte einen nahegelegenen Campingplatz. Mehrere Camper erlitten Rauchvergiftungen.

Ein Flächenbrand bedrohte einen Campingplatz bei Cuxhaven. Die Feuerwehr musste Teile des Platzes räumen. Es gab zahlreiche Verletzte unter den Gästen.

Kransburg/LK Cuxhaven - Nach einem Feuer an einem Campingplatz an der Nordseeküste bei Cuxhaven mit 62 Verletzten ermittelt die Polizei nach der Brandursache. „Wahrscheinlich hat ein technischer Defekt in einem Mähdrescher den Brand ausgelöst“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. 

Feuer nahe Campingplatz: 62 Leichtverletzte

Der Brand war am späten Samstagnachmittag auf einem Getreidefeld in der Nähe des Campingplatzes am Kransburger See ausgebrochen. Als die Flammen aufloderten und dichte Rauchwolken durch die Luft zogen, befanden sich rund 1800 Gäste auf dem gut besuchten Campingplatz

Die Feuerwehr musste einen Teil des bedrohten Campingplatzes räumen.

62 Menschen erlitten eine Rauchgasvergiftung - sieben von ihnen, darunter zwei Kinder, kamen in die Klinik. 300 Besucher mussten den Campingplatz während der Löscharbeiten vorübergehend verlassen. Rund 200 Rettungskräfte löschten die Flammen. Die Polizei beschlagnahmte den Mähdrescher, in dem das Feuer ausgebrochen sein soll. Die Maschine soll in der kommenden Woche untersucht werden.

Nach Brand: Strandparty bei Cuxhaven findet statt

Nach dem Feuer haben zahlreiche Menschen am Samstagabend wie geplant auf einer Strandparty gefeiert. „Der Schock steckt bei einigen zwar noch in den Knochen, aber zum Glück ist das ja relativ glimpflich ausgegangen“, sagte ein Sprecher eines Campingplatzes am Kransburger See bei Cuxhaven am Sonntag. 

dpa

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen:

Zu einem kuriosen Flächenbrand ist die Feuerwehr auf der B6 bei Nienburg gerufen worden. Ein Rucksack fing Feuer.

In Melle im Landkreis Osnabrück ist ein Motorradfahrer tödlich verletzt worden. Der 55-Jährige hatte geschlossene Bahnschranken umfahren.

In Bassum kämpfte die Feuerwehr gegen einen großen Flächenbrand auf einem Kornfeld. Der Wind fachte die Flammen an.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare