Unfall bei Braunschweig

Drama an See! Pferd und Reiter stürzen in Wasser - dann folgen schlimme Szenen

+
Als die Feuerwehr eintraf waren Pferd und Reiter bereits völlig entkräftet und unterkühlt (Symbolbild)

In Niedersachsen kam es nahe Braunschweig zu einem schlimmen Unfall. Ein Pferd und der Reiter stürzten in einen See. Doch das Tier blieb im Schlamm stecken.

  • Bei Braunschweig stürzten bei einem Unfall ein Pferd und Reiter in einen See
  • Das Pferd schaffte es nicht, sich selbstständig an Land zu retten
  • Als die Feuerwehr zum Unfallort in Niedersachsen anrückte, waren Pferd und Reiter völlig unterkühlt.

Braunschweig/Sonnenberg - Wie nordbuzz.de* berichtet, stürzte ein Pferd während eines Ausritts am Dienstag, 2. April, gegen 16.30 Uhr, mit seinem Reiter in den Hasselkampsee bei Sonnenberg, in der Nähe von Braunschweig. Als es das Pferd nicht aus eigener Kraft aus dem Wasser schaffte, wurde die Situation gefährlich.

Bei einem anderen schrecklichen Vorfall stellte sich nach einer Party eine Gruppe einem jungen Mann in Salzgitter bei Braunschweig in den Weg, wie nordbuzz.de berichtet.

Zu einem anderen Drama in Niedersachsen kam es, als ein Mann bei einem Selfie mit dem Handy in Braunschweig von einem Zug erfasst wurde, wie nordbuzz.de berichtet.

Braunschweig: Pferd und Reiter stürzen in See - Hengst "Negro" schafft es nicht an Land

Dass es kein alltäglicher Einsatz werden würde, ahnten die Kräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Sonnenberg, Vecheld-Wahle, Wedtlenstedt und Sierße-Fürstenau, als die Information lautete "Reiter mit Pferd im Wasser"."Als wir eintrafen, waren der Reiter und sein Pferd offenbar schon einmal durch den ganzen See zum flacheren Ufer geschwommen", beschreibt Andreas Thöne, Ortsbrandmeister von Sonnenberg, die Situation vor Ort.

Zudem eilten Sanitäter in Braunschweig zu einem am Boden krampfenden Mann und erlebten eine böse Überraschung, wie nordbuzz.de berichtet. In Heere, nahe Salzgitter bei Braunschweig fanden Zeugen hingegen zwei tote Kinder im Gartenteich einer Wohnsiedlung, wie nordbuzz.de* berichtet.

Nach Sturz in See bei Braunschweig: Pferd steckt im Schlamm fest - Feuerwehr nimmt Drehleiter

Doch nach Angaben von NonstopNews schaffte es das rund 600 Kilogramm schwere Pferd im Gegensatz zu seinem Reiter nicht aus eigener Kraft an Land. Das aufgeregte Tier blieb mit den Hinterbeinen im Schlamm des see-Ufers stecken und konnte sich nicht mehr befreien. Pferd und Reiter waren mittlerweile unterkühlt und völlig entkräftet. Um den Hengst namens "Negro" befreien zu können, forderten die Einsatzkäfte eine Drehleiter bei der Vechelder Feuerwehr an.

Gefährlich wurde es auch für eine Frau, die beim Gassigehen im Querumer Forst in Braunschweig vergewaltigt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Die Polizei Bad Harzburg in Niedersachsen sucht hingegen nach einem Sexualstraftäter nahe Braunschweig. Der perverse Mann hatte es auf Frauen abgesehen, wie nordbuzz.de berichtet.

Feuerwehr rettet Pferd aus See bei Braunschweig: Hengst und Reiter entkräftet und unterkühlt

Auch die Feuerwehrleute hatten mit dem unwegsamen Ufer zu kämpfen, doch letztendlich konnte das Pferd mit einem Hebegeschirr und der Drehleiter aus dem Hasselkampsee geborgen werden, wo es sofort von einem Tierarzt untersucht wurde. Neben einer erheblichen Unterkühlung blieben Pferd und Reiter unverletzt. Wie es zu dem Sturz ins Wasser kam, ist nicht bekannt.

Auch auf der Autobahn A2 kam es bei Braunschweig zu einem schweren Unfall mit einem Lkw. Der Fahrer raste in einen Stau in der Baustelle, der Mann war sofort Tod, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare