Polizei meldet Festnahme

Brandanschlag auf Rathaus Delmenhorst: Mann zündet Molotow-Cocktails an

Ein Mann verübt einen Brandanschlag auf das Delmenhorster Rathaus. Dabei entstand am Dienstagabend erheblicher Sachschaden. Die Polizei meldet eine Festnahme.

Delmenhorst - Ein 30 Jahre alter Mann steht unter Verdacht, einen Brandanschlag auf das Rathaus in Delmenhorst (Niedersachsen) verübt zu haben. Dabei ist es wohl aufmerksamen Zeugen zu verdanken, dass ein noch größerer Schaden abgewendet werden konnte. Denn gleich mehrere Zeugen hörten am Dienstag, 23. März 2021, gegen 22:30 Uhr, wie Scheiben klirrten, und wurden auf einen Mann aufmerksam, berichtet die Polizei.

Stadt in Niedersachsen:Delmenhorst
Bevölkerung:77.607 (2019)
Vorwahl:04221
Bundesland:Niedersachsen

Brandanschlag auf Delmenhorster Rathaus: Zeugen halten Verdächtigen fest

Der Mann hatte zuvor die Scheiben zerstört und mehrere präparierte Glasflaschen, sogenannte Molotow-Cocktails, in das Gebäude geworfen. Dadurch geriet der betroffene Raum in Brand. Ein 43 Jahre alter Mann aus Delmenhorst sprach zwei weitere Zeugen, 18 und 20 Jahre alt, an. Die Gruppe näherte sich anschließend dem Verdächtigen am Fenster langsam an. Dadurch verhinderten die Männer die Flucht des 30 Jahre alten Mannes aus Delmenhorst. Sie hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest, die den Tatverdächtigen widerstandslos festnahm.

In Delmenhorst hat ein Mann einen Brandanschlag auf das Rathaus verübt.

Unterdessen traf die Feuerwehr Delmenhorst mit 25 Einsatzkräften ein und begann direkt mit der Brandbekämpfung im Rathaus. Die Wehrleute verhinderten die Ausbreitung des Brandes auf weitere Räume und erhielten die Substanz des Gebäudes. Der betroffene Raum der Tourist-Info ist allerdings durch den Brandanschlag schwer beschädigt worden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 50.000 Euro.

Brandanschlag auf Rathaus: Mann aus Delmenhorst soll Ärger mit der Stadtverwaltung haben

Der Beschuldigte ist ein 30 Jahre alter Mann aus Delmenhorst, den die Polizei vorläufig festnahm. Das Motiv für den Brandanschlag ist noch nicht geklärt. Laut ersten Informationen von kreiszeitung.de* soll der Mann Ärger mit der Stadtverwaltung gehabt haben. Die Ermittlungen zur Brandursache und zum genauen Motiv des Delmenhorster werden am Mittwoch fortgesetzt. Der Brandanschlag erinnert an die Attacke auf das Rathaus in Verden*, wo ein Mann einen großen Schaden verursachte. * nordbuzz.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Nord-West-Media TV/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare