Tötungsdelikt im Heidekreis

Bispingen: Doppelmord (4, 35) in Wohnhaus – Mädchen vermisst!

Die Polizei ermittelt im Haus in Bispingen. Hier geschah das Familiendrama.
+
In diesem großen Einfamilienhaus geschah das Familiendrama!

Drama in Bispingen: Mutter (35) und Kind (4) in Einfamilienhaus getötet. 11-jährige Tochter spurlos verschwunden. Polizei im Großeinsatz. Wo ist Lilli Marie?

Bispingen – Am Sonntagmittag, 16. Mai 2021, kommt es in dem Ort Bispingen, unweit der Autobahn A7* zu einem schrecklichen Familiendrama. In einem Wohnhaus, am Rande des Wohngebietes wird eine 35-Jahre alte Mutter, so wie ihr erst 4-jähriger Sohn tot aufgefunden! Beide Leichen wiesen Gewaltspuren auf. Die ebenfalls in dem Haus lebende 11-jährige Tochter, der getöteten ist seit der Tat spurlos verschwunden.

Polizei im Einsatz vor dem Haus in dem sich das Tötungsdelikt ereignete

Noch am Tattag kann ein 34-jähriger Mann im 17 Kilometer entfernten Schneverdingen festgenommen werden. Dabei soll das Spezialeinsatzkommando (SEK) zum Einsatz gekommen sein. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um den Lebensgefährten der getöteten Frau. Der dringend tatverdächtige Mann äußerte sich bisher nicht zu dem Tatvorwurf. Am Montagnachmittag wird er einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter erlässt eine Untersuchungshaft für den Mann.

Mord in Bispingen: 11-jährige Tochter verschwunden – Polizei startet großangelegte Suche mit Polizeihubschrauber

Seit der schrecklichen Tat wird die erst 11 Jahre alte Tochter der Getöteten vermisst. Das Mädchen hört auf den Namen Lilli Marie. Sie ist etwa 150 Zentimeter groß, kräftig gebaut, hat blaue Augen und langes, dunkelblondes Haar. Die Polizei rückt zur Fahndung nach dem vermissten Kind mit einem Großaufgebot in dem kleinen Ort an. Die Polizei setzt mehrere Hubschrauber zur Suche ein. Auch die Deutsche Luftwaffe unterstützt die Suche aus der Luft mit einem Tornado-Kampfjet.

Ein Tornado-Jet der Deutschen Luftwaffe kreiste mehrmals über den Einsatzort. Der Kampfjet sucht aus der Luft nach dem vermissten Kind.

Mädchen vermisst: Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung

Wer das Mädchen ab Sonntagmorgen, 05:00 Uhr gesehen oder das Fahrzeug in dem Zeitraum zwischen 05:00 Uhr und 16:15 Uhr beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich mit dem Zentralen Kriminaldienst in Soltau unter der Nummer des Hinweistelefons 05191/9380-500 in Verbindung zu setzen. Im Zusammenhang mit der Suche nach dem vermissten Mädchen wurde auch das Auto des Tatverdächtigen sichergestellt. Bei dem Auto handelt es sich um einen blauen Ford-Focus mit Kennzeichen aus Demmin (DM), aus Mecklenburg-Vorpommern.

Mordkommission übernimmt Ermittlungen – Hintergründe unklar

Polizisten suchen weiterhin nach dem vermissten Mädchen.

Die Mordkommission der Polizei ist weiterhin vor Ort im Einsatz und hat die Ermittlungen aufgenommen. Die genauen Hintergründe, wie es zu der schrecklichen tat kam, sind weiterhin unklar. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare