Selbstzweifel eines Weltstars

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden

+
Shakira dachte über ein vorzeitiges Karriereende nach.

Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus nachvollziehbaren Gründen.

Caracas - Die kolumbianische Pop-Sängerin Shakira ist seit über 20 Jahren erfolgreich im Showgeschäft unterwegs. Ihre erfolgreichste Zeit hatte sie vor circa zehn Jahren, als sie mit dem Hit Hips Don’t Lie unter anderem das WM-Finale 2010 eröffnete und mehrfach Platin ging. Seitdem gilt sie als eine der bedeutensten Sängerinnen aus dem Latino-Bereich. Doch wie die 40-Jährige nun verriet, spielte sie zeitweise ernsthaft mit dem Gedanken, ihre Karriere zu beenden.

Schreibblockaden, Selbstzweifel und Schuldgefühle

"Eine Zeit lang dachte ich: Ich höre auf", sagte sie der "Welt am Sonntag". Im Aufnahmestudio habe sie sich schuldig gefühlt. "Ich fragte mich dann immer, wie ich das alles mit der Erziehungmeiner Kinder vereinbaren könnte", sagte die 40-Jährige, die mit dem spanischen Fußball-Star Gerard Piqué zwei Söhne hat. "Es schien mir unmöglich, sowohl meinem kreativen Ich als auch meiner Familie genug Aufmerksamkeit zu schenken", sagte sie der Zeitung weiter. "Das alles erschien mir wie ein unüberwindbare Hürde", sagte der Popstar. "Dann sprach mich Gerard darauf an, sagte mir, dass ich mit der Musik ja immer noch aufhören könnte, wenn ich wirklich den Eindruck hätte, nichts mehr zu sagen zu haben. Er sagte mir auch, dass dieser Moment aber noch nicht gekommen sei." Die Sängerin geht demnächst mit ihrem neuen Album "El Dorado" auf Tournee. Im November kommt sie dabei auch zu zwei Konzerten nach Köln und München.

afp

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare