Ohne aggressive Putzmittel

Genialer Putz-Trick per Zufall entdeckt: Damit erstrahlt Ihr Waschbecken in neuem Glanz

Putzen macht den wenigsten Leuten Spaß. Aber wenn man die richtigen Putzmittel kennt, geht es leichter von der Hand. Probieren Sie diesen Trick aus.

Zuletzt kursierte ein Tipp durchs Netz, die Küche mit Shampoo zu putzen*. Jetzt gibt es wohl ein neues Putzmittel des Vertrauens, um Küchen-Armaturen und Wasserhähne wieder blitzblank zu bekommen. Der neue Tipp kommt von einer Frau, die ihre Erfahrungen in einer Facebook-Gruppe namens „Family Lockdown Tips & Ideas“ teilt.

Putztrick für Waschbecken: so einfach wie genial – und zufällig entdeckt

Über den Putz-Trick ist die Dame zufällig gestolpert, wie Metro berichtet. Und zwar beim Händewaschen, was in den heutigen Zeiten ja sehr häufig vorkommen sollte. Die Frau benutzte nach eigenen Angaben eine anti-bakterielle Seife zum Händewaschen im Badezimmer. Nebenher bedeckte sie auch das Waschbecken mit der Seife und spülte es aus. Ihr fiel sofort das positive Ergebnis auf: Der Wasserhahn glänzte.

Lesen Sie auch: Mit diesen Tricks bekommen Sie Ihre Fliesen kinderleicht sauber.

Waschbecken putzen im Bad und in der Küche: Mit diesem Trick gelingt es ganz leicht

Damit wollte sie sich aber noch nicht zufrieden geben und unterzog das neu entdeckte Putzmittel einem weiteren Test: Würde die Seife auch in der Küche für ein glänzendes Waschbecken sorgen? Das Ergebnis: Nicht nur war das Spülbecken wieder strahlend sauber, die Seife entfernte auch Rost und Kalkablagerungen. Das Mittel scheint also besonders gut bei Edelstahl zu wirken.

Weiterlesen: Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Video: 5 Tipps, wie Sie beim Putzen richtig Zeit sparen können

Die Facebook-Community ist begeistert von diesem zufällig entdeckten Putz-Hack. Eine Flasche Seife ist meistens günstiger als spezielles Putzmittel. Und als netter Nebeneffekt duften die Hände nach dem Putzen angenehm und nicht nach Chemiekeule. (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Fettflecken entfernen: So machen Sie im Nu Ihre Küchenfronten sauber

Einfache Tipps und Techniken für ein sauberes Zuhause

Interessieren Sie sich für weitere Tipps, um Staub, Dreck und Verunreinigungen den Kampf anzusagen? Wollen Sie die Putz-Zeit auf ein Minimum beschränken? Das und vieles mehr, etwa Rezepte für natürliche Putzmittel, finden Sie im Ratgeber-Buch „Clean“ (werblicher Link).

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Rubriklistenbild: © picture alliance / Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare