Kein Freund von Kälte

Kakteen im Winter: So pflegen Sie die Pflanzen richtig

Zu sehen ist ein schneebedeckter Kaktus (Symbolbild).
+
So besser nicht: Nicht alle Kaktus-Sorten vertragen Schnee und Kälte (Symbolbild).

Kakteen gelten als die pflegeleichtesten Pflanzen im Gartenreich. Doch auch wenn Kakteen in einer Art Winterruhe sind, brauchen sie im Winter noch etwas Pflege.

München Kakteen zählen zu den Sukkulenten und sind in der Regel mit wenig Wasser zufrieden. Wer im Laufe des Jahres ein paar Pflegetipps beherzigt, erfreut sich lange Zeit an vielen Kakteen. Im Winter ist meistens noch weniger Pflege nötig. Kakteen sind dann in einer Art Winterruhe und brauchen nicht viele Nährstoffe. Doch etwas Aufmerksamkeit tut den Kakteen von Zeit zu Zeit gut*, wie auch 24garten.de* berichtet.

Im Prinzip verlangen Kakteen nicht viel von Pflanzenfans im Winter. Doch einige Dinge sind wichtig. So zum Beispiel der richtige Standort. Stehen Kakteen im Sommer gerne in der Sonne, brauchen sie auch im Winter einen hellen Platz. Wichtig dabei ist, dass die Kakteen nicht die ganze Zeit in der prallen Sonne stehen. Hauptsache, sie erhaschen viel Helligkeit an den doch eher dunklen Wintertagen.

Das Gießen und Düngen stellen Gärtnerinnen und Gärtner im Winter komplett ein. Ist es im Sommer wichtig, alle sieben Tage kleine Portionen Wasser und Dünger zuzuführen, würde das die Kakteen in ihrer Winterruhe nur stören und unnötig stressen. An dieser Stelle ist weniger also mehr, und Gartenfreunde können sich entspannt zurücklehnen. Bei im Winter blühenden Kakteen wie dem Weihnachtskaktus gelten teils jedoch andere Regeln. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare