Aus Südamerika

Fleischfressender Wurm im Anmarsch: Auch deutsche Gärten bedroht?

+
Die heimischen Insekten müssen sich vor einem Wurm aus Südamerika in Acht nehmen. (Symbolbild)

Hobbygärtner müssen sich womöglich bald auf eine neue Garten-Plage einstellen: einen fleischfressenden Wurm. Woher er stammt und wo er zu finden ist, erfahren Sie hier.

  • Ein fleischfressender Wurm breitet sich in Europa aus.
  • Er könnte das ökologische Gleichgewicht durcheinanderbringen.
  • Aber wie kommt er nach Europa?

Nachdem sich Hobbygärtner bereits mit dem Buchsbaumzünsler* anfreunden mussten, gibt es nun ein neues Tierchen, das sich in Europa breit macht: der Obama nungara. Bei ihm handelt es sich um einen Plattwurm, der aus Südamerika stammt und eine besondere Vorliebe hat: Fleisch.

Fleischfressender Wurm aus Südamerika in Europa: Darum könnte das zum Problem werden

Hobbygärtner werden sich wohl freuen zu hören, dass es der Obama nungara nicht auf Ihre Pflanzen abgesehen hat - und auch für den Menschen ist er ungefährlich. Trotzdem bringt seine Anwesenheit nicht unbedingt Vorteile mit sich. Der Plattwurm ernährt sich nämlich von Schnecken, Regenwürmern, Kleintieren und Insekten, die für das ökologische Gleichgewicht enorm wichtig sind. So lockern zum Beispiel Regenwürmer den Boden auf und kompostieren Herbstlaub. Da der Obama nungara in Europa keine natürlichen Fressfeinde kennt, kann er sich aber ungehindert vermehren und somit umso mehr der örtlichen Artenvielfalt* schaden.

Obama nungara in Europa: In diesen Ländern gibt es ihn schon

Schon seit ein paar Jahren ist bekannt, dass der Obama nungara sich nun auch in Europa herumtreibt. Die aktuellen Zahlen eines französisch-australischen Forscherteams um den Parasitologen Jean-Lou Justine haben allerdings nun offenbart, wie weit der fleischfressende Wurm tatsächlich schon vorgedrungen ist.

Im Fachblatt "PeerJ" berichten die Wissenschaftler, dass der Plattwurm besonders in Frankreich weit verbreitet ist: Bereits 75 Prozent der Departments habe er bevölkert. In einem Fall entdeckten die Biologen sogar hundert Exemplare des Wurms in einem Garten. Zudem wurden die Würmer in Spanien, Portugal, Großbritannien, Italien, Belgien und der Schweiz entdeckt. Ob der Obama nungara auch schon nach Deutschland gewandert ist, ist nicht bekannt.

Auch interessant: Wegen des milden Winters: Diese Garten-Plage könnte auf Sie zukommen.

Wie ist der fleischfressende Wurm nach Europa gekommen?

Die Forscher vermuten, dass der Plattwurm über das Bodensubstrat von südamerikanischen Pflanzen, die über den Atlantik gebracht wurden, nach Europa gelangt ist.

Obama nungara: Dafür steht der Name

Falls sich Sie sich über den Namen Obama nungara wundern - er hat nichts mit dem Ex-Präsidenten der USA zu tun. Die Bezeichnung setzt sich aus den Wörtern "oba" für Blatt und "ma" für Tier zusammen. Die Begriffe stammen aus der alten südamerikanischen Sprache Tupi.

Lesen Sie auch: Ameisen-Plage im Garten? Diese natürlichen Mittel helfen garantiert.

Diese zehn Fehler können Ihren Garten ruinieren

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare