In einer Minute

Dieser Trick reinigt Ihre Brotdosen blitzschnell und sauber

Hand greift Mandarinen aus einer Dose
+
Brotdosen können auf Dauer unschöne Rückstände vom Essen bekommen - diese lassen sich mit einem Trick jedoch schnell entfernen.

Brotdosen sind äußerst praktisch für den Transport des Mittagessens. Die öligen Rückstände von Soßen und Co. entfernen Sie mit einem einfachen Trick.

  • Wer gerne vorkocht, nimmt sein Essen oft in einer Brotdose mit in die Arbeit.
  • Meistens bleiben dann ölige Rückstände* und Reste von dunklen Soßen darin haften.
  • Ein simpler Trick lässt die unschönen Verfärbungen schnell verschwinden.

Zu Hause in großen Mengen vorkochen und dann in der Arbeit verzehren: So machen es nicht wenige Menschen in Deutschland. Schließlich ist es günstiger als täglich zum Bäcker zu laufen und manchmal auch schmackhafter als das, was in der Cafeteria geboten wird. Nur lästig sind dann die öligen Rückstände und Verfärbungen, die oft in der Brotdose zurückbleiben - besonders bei Kunststoffdosen - und die täglich heraus gewischt werden müssen. Folgender Trick könnte Ihnen schnell Abhilfe verschaffen.

Brotdosen ganz simpel reinigen - so funktioniert's

Um die Brotdose zu reinigen, brauchen Sie einfach nur etwas Spülmittel, Wasser und Küchenpapier - im Prinzip also die Hilfsmittel, die Sie ansonsten vermutlich auch verwenden. Der Unterschied liegt jedoch in der Art und Weise, wie Sie die Brotdose säubern. Anstatt mit dem Küchenpapier darin herum zu reiben, legen Sie es nämlich einfach ein paar Fetzen davon in die Dose, die Sie zuvor mit warmem Spülmittelwasser aufgefüllt haben. Dann verschließen Sie die Brotbox mit dem dazugehörigen Deckel und schütteln diese ungefähr eine Minute lang gut durch. Danach wird der Inhalt der Brotdose entleert - das Küchenpapier kommt in den Müll - und Sie werden feststellen, dass die Verfärbungen ohne Schrubben verschwunden sind.

Weniger anfällig für Verfärbungen sind übrigens Frischhaltedosen aus Glas (werblicher Link).

Auch interessant: In drei Schritten blitzschnell zum sauberen Kühlschrank - so geht‘s.

Der Trick stammt von der TikTok-Nutzerin Adi Kempler, deren Videoclip zur Brotdosen-Reinigung über 3,6 Millionen Mal angesehen und über 505.000 Mal geliked wurde. In den Kommentaren weisen die User jedoch auf einen weiteren Tipp hin, der äußerst hilfreich bei Verfärbungen durch Soßen ist: Einfach die Brotdose in die Sonne stellen und von den Sonnenstrahlen bleichen lassen. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Auf diese Weise bekommen Sie jede Küchenfront sauber.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare