Da stimmt was nicht

"The Last Kingdom": Schon aufgefallen? In der 4. Staffel fehlt eine Figur

+
In der 4. Staffel von "The Last Kingdom" kommt eine Figur gar nicht vor.

Aufmerksamen Zuschauern dürfte aufgefallen sein, dass eine Figur in der 4. Staffel von "The Last Kingdom" gar nicht vorkommt. Ein Produzent nennt die Gründe.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 3. und 4. Staffel von "The Last Kingdom"+++

  • Die 4. Staffel von"The Last Kingdom" ist Ende April 2020 auf Netflix erschienen.
  • Es waren alle wichtigen Figuren zu sehen, bis auf eine.
  • Ein Produzent erklärt, weshalb der Charakter nicht berücksichtigt wurde.

Nach langer Wartezeit durften sich die Fans von "The Last Kingdom" Ende April 2020 über die 4. Staffel freuen. Diese kam auch sehr gut an und legte mit ihrem großen Finale bereits den Grundstein für eine 5. Season

Dennoch sorgte die ein oder andere Entscheidung der Macher für Verwirrung. So stellten sich viele Fans beispielsweise die Frage, weshalb eine wichtige Figur in keiner der zehn Folgen aufgetaucht ist und nicht einmal erwähnt wurde.

"The Last Kingdom": Schon gemerkt? Diese Figur kommt in der 4. Staffel nicht vor

In der 4. Staffel von "The Last Kingdom"* waren neben Uhtred (Alexander Dreymon) die altbekannten Protagonisten und Antagonisten an Schlachten und politischen Intrigen beteiligt. Auch einige neue Gesichter standen im Fokus, wie beispielsweise Uhtreds Kinder, gespielt von Finn Elliot und Ruby Hartley

Wer in den letzten Staffeln mitgezählt hat, sollte allerdings gemerkt haben, dass eine Figur fehlt. In Wahrheit hat Uhtred nämlich zwei Söhne und eine Tochter. Der zweite Sohn, den seine Frau Gisela (Peri Baumeister) kurz vor ihrem Tod zur Welt brachte, bekommen die Zuschauer in der 4. Staffel allerdings nicht zu Gesicht. Die Figuren sprechen nicht einmal darüber, wo er sich befindet.

Lesen Sie auchNetflix: Kritiker sind enttäuscht von diesem Film - und raten vom Anschauen ab.

"The Last Kingdom"-Macher verrät, weshalb Uhtreds Sohn aus dem Drehbuch gestrichen wurde

Im Rahmen einer Q&A-Veranstaltung zu "The Last Kingdom" hat das Magazin RadioTimes nachgehakt und Produzent Nigel Marchant auf den fehlenden Sohn angesprochen. Dieser lieferte auch prompt eine relativ ausführliche Erklärung: Uhtreds Sohn wäre schlichtweg eine Person zu viel gewesen, die man die Story hätte einbauen müssen. Die Drehbuchautoren hatten "nur" zehn Episoden zur Verfügung, die sie nutzen mussten, um die Geschichten aller anderen Figuren zu erzählen.

Gleichzeitig macht Marchant den Zuschauern aber Hoffnung, dass Uhtreds drittes Kind in einer möglichen 5. Staffel* vorkommen könnte: "All das bedeutet nicht, dass wir sie [die fehlenden Figuren, Anm. d. Red.] in Zukunft nicht noch sehen werden."

Die Fans haben bereits eine Theorie, wie das Fehlen der Figur erklärbar wäre: Er könnte während der Geschehnisse der 4. Staffel bei Hild (Eva Birthistle), einer Vertrauten von Uhtred, untergekommen sein.

Auch interessant"Tote Mädchen lügen nicht": Große Überraschung - 4. Staffel startet schon in Kürze.

Video: Trailer zur 4. Staffel der Netflix-Serie "The Last Kingdom"

Mehr erfahren"White Lines": Zuschauer völlig genervt von einem Detail - "Ich musste die Serie abschalten".

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare