„The Witcher“-Fans, aufgepasst

Überraschende Ankündigung: Netflix dreht neue „The Witcher“-Serie - mit einem Manko

Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
+
Netflix hat ein Spin-Off der Serie „The Witcher“ angekündigt.

Das kam unerwartet: Netflix will eine brandneue „The Witcher“-Serie drehen, die als Prequel der aktuellen Serie gilt. Eine Sache ist aber nicht so erfreulich.

  • Nach dem Erfolg der 1. Staffel von „The Witcher“* plant Netflix bereits ein Prequel.
  • Erste Details zur Handlung sind schon bekannt.
  • Eine Sache könnte den Fans aber nicht so gut gefallen.

Kurz bevor im Dezember 2019 die neue Fantasy-Serie „The Witcher“ auf Netflix erschienen ist, ahnte wohl kaum jemand, wie gut die Produktion bei den Nutzern des Streamingdiensts ankommen würde. 8,2 von insgesamt 10 Sternen erhielt die Serie von über 260.000 Nutzern auf IMDb (Stand: 28. Juli 2020), was eine erstaunlich positive Wertung darstellt. Die Macher tüfteln deshalb schon an einer 2. Staffel, die so schnell wie möglich auf der Plattform erscheinen soll.

Dass sich Netflix voll und ganz bewusst darüber ist, mit „The Witcher" eine echte Erfolgsserie an Land gezogen zu haben, zeigt auch eine aktuelle Ankündigung: Es soll bald schon ein Spin-Off zur Serie erscheinen.

Netflix plant „The Witcher“-Spin-Off - und gibt erste Details bekannt

Das geplante „The Witcher“-Spin-Off trägt den Titel „The Witcher: Blood Origin“. Wie es dieser Name auch bereits andeutet, soll der Ursprung der Hexer im Vordergrund stehen. Die Zuschauer bekommen also den aller ersten „Witcher" zu Gesicht, der 1.200 Jahre vor Geralt von Rivia lebte und viele weitere Hexer der Zukunft prägte. Damit deutet sich aber bereits eine Sache an, die nicht jedem Fan der originalen Serie gefallen wird: Henry Cavill (Geralt) sowie seine Schauspielkolleginnen und -kollegen werden wohl nicht mit von der Partie sein, da ihre Figuren zu dieser Zeit noch gar nicht am Leben waren.

Netflix verrät in einem Tweet (siehe unten) allerdings, dass Lauren Schmidt-Hissrich, die Showrunnerin von „The Witcher“, auch das kommende Spin-Off produzieren wird. Declan de Barra ist ebenfalls beteiligt. Er schrieb die 4. Episode der 1. Staffel und weiß daher so gut wie Schmidt-Hissrich, was es braucht, um die Fans der Serie zu begeistern. Wann genau „The Witcher: Blood Origin" erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch: „Cursed - Die Auserwählte“ auf Netflix: Erscheint eine 2. Staffel?

Neues „The Witcher“-Spin-Off: Wird Netflix nur wenige Folgen produzieren?

Auf Twitter gibt Netflix auch bekannt, wie viele Folgen das Spin-Off haben soll: Gerade mal sechs Episoden soll es umfassen. Die 1. Staffel von „The Witcher" kommt dagegen immerhin auf acht Folgen. Die konkrete Angabe der Episoden-Zahl gibt aber zu denken. Könnte es sein, dass es sich nur um eine Mini-Serie handelt, die keine Fortsetzung erhalten soll?

Ob das der Fall ist oder nicht, bleibt abzuwarten. Da Schmidt-Hissrich aktuell noch mit der 2. Staffel der Haupt-Serie beschäftigt ist, wäre es aber nicht unwahrscheinlich, dass „The Witcher: Blood Origin“ nur ein kleines Nebenprojekt ist. Sollte es aber ebenso erfolgreich sein, wie „The Witcher“ selbst, könnte sich Netflix durchaus zu einer Fortsetzung hinreißen lassen.

Um die Wartezeit zu vertreiben, können „The Witcher“-Fans übrigens die Romane von Andrzej Sapkowski (werblicher Link) lesen, auf denen die Netflix-Serie basiert. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Wann das Spin-Off von „The Witcher“ erscheint, ist derzeit noch unklar.

Auch interessant: Neue Serien im August 2020: Das sind die Neuheiten auf Netflix, Sky und Disney+.

Video: „The Witcher“ - Trailer zur 1. Staffel

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare