Unerwartetes Finale

„Cursed - Die Auserwählte“: Stirbt diese Hauptfigur in der 1. Staffel wirklich?

Eine Szene der Netflix-Serie „Cursed - Die Auserwählte“.
+
Hauptfigur Nimue (Katherine Langford, rechts) scheint im Finale von „Cursed - Die Auserwählte“ nicht zu überleben.

Die 1. Staffel der Netflix-Serie „Cursed - Die Auserwählte“ endete mit einem schockierenden Cliffhanger. Sollten sich Fans Sorgen machen?

  • Am 17. Juli 2020 ist die neue Serie „Cursed - Die Auserwählte" auf Netflix gestartet.
  • Die 1. Staffel endete mit einem unerwarteten Cliffhanger.
  • Darum sollten die Fans aber nicht das Schlimmste befürchten.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 1. Staffel der Netflix-Serie „Cursed - Die Auserwählte“+++

Egal ob Drama, Thriller, Fantasy, Horror oder Action: Zuschauer können sich nie hunderprozentig sicher sein, dass alle Hauptfiguren einer Serie überleben. Das gilt auch in Bezug auf die neue Netflix-Produktion „Cursed - Die Auserwählte“: Da sie auf der bekannten Arthur-Sage basiert, dürften die Nutzer ohnehin mit einigen brutaleren Todesszenen gerechneten haben.

Was viele aber wohl nicht kommen sehen konnten: Hauptfigur Nimue (Katherine Langford) hat das Finale der 1. Staffel scheinbar nicht überlebt. Einige Punkte sprechen aber dagegen, dass die Zuschauer in einer möglichen 2. Staffel* tatsächlich auf sie verzichten müssen.

„Cursed - Die Auserwählte“ auf Netflix: Wird es überhaupt eine 2. Staffel geben?

Der massive Cliffhanger der 1. Staffel von „Cursed - Die Auserwählte“ deutet an, dass die Macher der Serie fest mit einer 2. Season rechnen, um die Geschichte rund um Nimue, Arthur & Co. weiterzuerzählen. Netflix hat eine Fortsetzung bislang allerdings noch nicht bestätigt. Eine finale Entscheidung dürfte der Streamingdienst aber bereits in einigen Wochen treffen.

Kriterien, die für eine 2. Staffel sprechen, sind unter anderem die Rezensionen zur Serie. Diese Fallen bislang aber eher durchwachsen aus. Während professionelle Film-Kritiker bei Rotten Tomatoes „Cursed - Die Auserwählte“ mit 72 Prozent von möglichen 100 Prozent bewerten, kommt der Fantasy-Kracher bei der allgemeinen Zuschauerschaft gerade mal auf 47 Prozent. Ein ähnliches Bild ergibt sich auf IMDb: Über 4.000 Nutzer geben der Serie nur 5,4 Sterne von 10 Sternen (Stand: 20. Juli 2020).

Ein Grund, weshalb viele Zuschauer nicht sehr zufrieden mit der Serien-Neuheit zu sein scheinen, ist unter anderem auf die starke Abweichung zur originalen Artussage zurückzuführen. Auf Reddit nennen einige Nutzer zudem eine schwache Geschichte und weniger gelungene Figurendarstellungen als negative Beispiele.

Gustaf Skarsgård als Merlin in der Netflix-Serie „Cursed - Die Auserwählte“.

Lesen Sie auch: „Warrior Nun“ auf Netflix: Erscheint eine 2. Staffel der Fantasy-Serie?

„Cursed - Die Auserwählte“: Darum ist es unwahrscheinlich, dass Nimue stirbt

Sollte es eine 2. Staffel geben, wird sich gleich zu Beginn klären, ob Hauptfigur Nimue tatsächlich stirbt oder nicht. Ein kurzer Rückblick auf das Finale der 1. Season: Iris (Emily Coates) schießt mehrere Pfeile auf die Heldin der Serie, wodurch sie rückwärts in einen Wasserfall stürzt. Alles deutet darauf hin, dass Nimue diesen Angriff nicht überlebt.

Nichtsdestotrotz gilt die vermeintlich verunglückte Figur als wichtigster Hauptcharakter der Serie, der so früh noch nicht sterben sollte - zumindest, sofern die Macher sich kein Beispiel an „Game of Thrones“ genommen haben. Gegen den Tod von Nimue spricht auch die Tatsache, dass sie in der 1. Staffel noch nicht alle ihre magischen Fähigkeit entdecken und ausschöpfen konnte. In der Artussage gilt sie zudem als „Herrin vom See“. Diese Rolle konnte sie bislang noch nicht einnehmen - es ist also wahrscheinlich, dass sie nach ihrem Sturz ins Wasser in anderer und stärkerer Form zurückkehrt.

Fans von „Cursed - Die Auserwählte“ hoffen, dass Nimue (Katherine Langford) überlebt.

Auch interessant: Empörte Netflix-Nutzer mit drastischem Schritt: Ein beliebter Film soll umgehend entfernt werden.

Video: Trailer zur 1. Staffel der Netflix-Serie „Cursed - Die Auserwählte“

SerieCursed - Die Auserwählte
Veröffentlichungsdatum17. Juli 2020 (1. Staffel)
Geschichte basiert aufArtussage
GenreFantasy
LandUSA
SchauspielerKatherine Langford (Nimue), Devon Terrell (Arthur), Gustaf Skarsgård (Merlin) uvm.
Verfügbar aufNetflix

Video: Trailer zur 1. Staffel von „Cursed - Die Auserwählte“

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare