Palma de Mallorca

Strände von Palma de Mallorca gesperrt - aus einem widerlichen Grund

+
Stadtstrände von Palma de Mallorca sind derzeit geschlossen. (Symbolfoto)

Schlechte Nachrichten für Urlauber: In Palma de Mallorca sind derzeit die Strände gesperrt. Der Grund dafür ist so erschreckend wie ekelhaft.

Es ist das erste Mal in diesem Jahr, dass Palma de Mallorca zu solch drastischen Maßnahmen greifen muss: Wegen starker Wasserverschmutzung sind derzeit die Strände der Stadt geschlossen.

Wegen Fäkalien im Wasser: Palma de Mallorca schließt Stadtstrände

Wie das Mallorca Magazin berichtet, seien für die starke Wasserverschmutzung des Meeres die heftigen Regenfälle am vergangenen Montag und Dienstag ursächlich. Eine nahe der Stadt gelegene Pumpstation habe das Wasser nicht verarbeiten können, was wiederum im Bereich Can Pere Antoni für Probleme sorgte.

Hinzu kam, dass der Sturzbach Torrent Gros am Strand Ciutat Jardí hohe Mengen an Schmutzwasser ins Meer spülte. In dem verschmutzten Wasser befinden sich laut dem Portal Reisereporter auch Klopapier, Plastikabfälle und Kot.

Lesen Sie hier: Mann fängt kleine Luftblase im Sand mit Kamera ein - was er dann ausgräbt, ist beeindruckend.

Es sei nichts Ungewöhnliches, dass es zu einer derartigen Verschmutzung in Folge von starken Regenfällen komme. Die Strände seien aus diesem Grund schon mehrere Male geschlossen worden. Eine Restaurierung der Kanalsysteme sei bereits in Planung.

Die langen Touristenstrände an der Playa de Palma sind übrigens nicht von der Schließung betroffen. Ob sich das verschmutzte Meerwasser nicht aber auch dorthin ausbreitet, ist zweifelhaft.

Auch interessant: Mallorca-Urlauber dürfen bald an diesen beliebten Orten keinen Alkohol mehr trinken.

sca

Diese sehenswerten Orte auf Mallorca kosten Sie keinen Cent

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare