Mit 61 Jahren

„Völlig überraschend“: DAF-Sänger Gabi Delgado ist tot

Alterslose Punk-Attitüde: Gabi Delgado, Sänger der Deutsch Amerikanischen Freundschaft, ist tot (Foto aus: „Keine Atempause - Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik“).
+
Alterslose Punk-Attitüde: Gabi Delgado, Sänger der Deutsch Amerikanischen Freundschaft, ist tot (Foto aus: „Keine Atempause - Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik“).

Die Deutsch Amerikanische Freundschaft, kurz DAF, gilt hierzulande als eine der prägendsten Bands der elektronischen Musik.

Später hatte sie Einfluss auf die Neue Deutsche Welle, Techno House oder auch EBM. Nun ist die Stimme der Band verstummt. Gründungsmitglied und Sänger Gabriel „Gabi“ Delgado-López ist mit 61 Jahren verstorben. Das teilten sowohl die Band als auch Delgados langjähriger Band-Kollege Robert Goerl via Facebook mit. Die Todesursache wurde nicht genannt, lediglich, dass Delgado „völlig überraschend“ aus dem Leben geschieden sei.

„Bösartigkeit durchzieht unsere Musik, Sinnlichkeit, Sehnsucht und die Lust an der Provokation. DAF-Songs liebt man abgöttisch, oder man hasst sie abgrundtief. Es gibt kein Dazwischen“, sagte Gabi Delgado vor einigen Jahren im Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau über DAF. Provokant waren nicht nur der minimalistisch-synthetische Sound der Band, sondern auch die Texte. Beispielsweise landete 1981 der Song „Tanz den Mussolini“ auf dem Index vieler Radiostationen, da er Mussolini, Adolf Hitler und Jesus Christus in einem Atemzug nannte.

Deutschland hat kein Interesse an Streit

„Wir sind eine Punk-Band, doch nicht Gitarren-lastig, sondern voll-elektronisch. Wir kennen englische und amerikanische Gruppen, doch wir sind keine Imitation davon“, stellte Delgado einst klar. Mit Hits wie „Verschwende deine Jugend“ und „Alle gegen alle“ erreichten DAF auch außerhalb Deutschlands Bekanntheit. Nach einer durchzechten Nacht verfasste die Band ein Manifest, in dem unter anderem stand: „Wir sind nichts weiter als aufregend und neu.“ Trotz ihres Erfolgs zu Beginn der 80er-Jahre trennte sich die Band 1982.

Nach diversen Solo-Alben, unterbrochen von einem gemeinsamen Album für den amerikanischen Markt, fanden sich Gabi Delgado und sein Soundmeister Robert Goerl 2003 wieder als DAF zusammen. Die Wahlberliner veröffentlichten „Fünfzehn neue DAF-Lieder“ und gingen auf Welttournee. „Wenn du durch eine Aussage speziell in Deutschland eine Diskussion, einen Streit vom Zaun brechen willst, dann ist das Interesse meist gar nicht so groß“, ärgerte sich Delgado damals. Nun müssen andere provozieren.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare