Status Quo: Zum letzten Mal elektrisch

+
Francis Rossi gibt zu: Rock'n'Roll mit 66 Jahren ist anstrengend. Deshalb wollen Status Quo nach einer letzten großen Tour nur noch akustisch auftreten.

Seit über 50 Jahren rockt Francis Rossi die Bühnen der Welt.

Aber auch das einzige noch verbliebene Gründungsmitglied der Boogie-Rock-Band Status Quo muss nun zugeben: "Es wird immer schwerer für uns, große Shows zu spielen. Vor 30 Jahren haben wir das letzte Mal gesagt, dass wir aufhören. Dieses Mal ist es eine endgültige Entscheidung", teilt der Frontmann auf seiner Homepage mit. Sein langjähriger Kollege, Gitarrist Rick Parfitt, erläutert weiter: "Eine Show tut heute körperlich weh." Im kommenden Herbst und Winter soll es deshalb ein letztes Mal auf große Tour gehen - zumindest das letzte Mal mit elektrischen Instrumenten. Die Möglichkeiten von Akustikshows wolle man sich offenhalten. Passend war die letzte Veröffentlichung der Band, "Aquostic (Stripped Bare)", eine Platte ohne elektronische Unterstützung. Am 26. Mai treten Status Quo im Festzelt in Herborn auf. Daten zu ihrer letzten elektrischen Tournee und vor allem Deutschlandtermine sind noch keine bekannt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare