„Pray for Hanau“

Rapper Apache 207: Starke Geste für Opfer von Hanau

Starker Auftritt bei „Late Night Berlin“: Mit einem T-Shirt („Pray for Hanau“) gedachte der Rapper der Opfers des Anschlags von Hanau.
+
Starker Auftritt bei „Late Night Berlin“: Mit einem T-Shirt („Pray for Hanau“) gedachte der Rapper der Opfers des Anschlags von Hanau.

Eine Geste sagt mehr als tausend Worte, heißt es.

Geht es danach, hat der Apache 207, der neue Stern am Deutschrap-Himmel ein amtliches Statement rausgehauen. Bei seinem Live-Auftritt bei „Late Night Berlin“ (ProSieben) am Montag präsentierte er nicht nur erstmals seine neue Single „Matrix“, sondern unter seiner Lederjacke ein T-Shirt mit der Aufschrift „Pray for Hanau“. Dass der Rapper mit dieser Geste den Opfern des rassistischen Anschlags am 19. Februar in Hanau gedachte, wird von seinen Fans voller Respekt gefeiert.

Spärliche Beleuchtung, keine Bewegung. Mit hinter dem Rücken verschränkten Armen singt Apache 207 seinen neuen Song „Matrix“. Einzige „Choreografie“: Nach etwa einer Minute zieht er seine Lederjacke aus und legt den Blick auf sein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift „Pray for Hanau“ frei.

„Dieser Moment, als er seine Jacke auszieht... Gänsehaut!“, kommentierte ein User unter dem YouTube-Video Apaches Auftritt. Ein anderer schrieb: „Apache, der Gangster, der den Rassismus niederringt.“ Der Künstler selbst thematisierte seine Outfitwahl nach dem Auftritt bei Klaas Heufer-Umlauf nicht. Er verabschiedete sich mit „Dankeschön, Berlin!“ von der Bühne.

Im Netz schlug seine Geste indes große Wellen. „Das Shirt ist einfach pure Ehre“, würdigte ein weiterer Fan die Geste des Rappers, den vor nicht einmal zwei Jahren nicht einmal absolute Szene-Insider auf dem Schirm hatten. Seit Volkan Yaman (22), der türkische Wurzeln besitzt und in Ludwigshafen geboren wurde und dort 2017 Abitur machte, 2019 aber mit „Roller“ und „Warum tust du dir das an?“ mit zwei Singles Platz eins der Charts erreichte, gilt er als Shootingstar unter den Deutschrappern. Als er seine Tour für April 2020 ankündigte, waren die Tickets innerhalb von vier Minuten weg.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare