K-Pop-Band BTS

MTV Europe Music Awards: Die großen Abräumer kommen aus Südkorea

Wie im Jahr zuvor wurde BTS bei den MTV Europe Music Awards als "Beste Gruppe" prämiert. Auch in den Kategorien "Bester Song", "Beste virtuelle Live Performance" und "Größte Fans" triumphierte die Boyband aus Südkorea.
+
Wie im Jahr zuvor wurde BTS bei den MTV Europe Music Awards als „Beste Gruppe“ prämiert. Auch in den Kategorien „Bester Song“, „Beste virtuelle Live Performance“ und „Größte Fans“ triumphierte die Boyband aus Südkorea.

Die großen Gewinner der diesjährigen MTV Europe Music Awards kommen aus Südkorea: Gleich vier Trophäen räumte die Boygroup BTS, die sogar fünfmal nominiert war, bei der aufgrund der Corona-Pandemie lediglich virtuell abgehaltenen Veranstaltung ab.

Unter den sonstigen Preisträgern finden sich ebenfalls altbekannte Namen wie Cardi B, die als bester HipHop-Act ausgezeichnet wurde, Lady Gaga, die den Preis als beste Künstlerin gewann, sowie Coldplay, die als beste Rock-Band prämiert wurden. Bedankt wurde sich ganz artig durch im Vorfeld aufgezeichnete Video-Clips.

„Wir werden weiter hart daran arbeiten, eine Gruppe zu sein, die die Herzen der Menschen berührt und ihnen durch Musik Hoffnung geben kann“, ließen BTS in ihrem Statement verlauten. Die siebenköpfige Band wurde im zweiten Jahr in Folge als „Beste Gruppe“ ausgezeichnet und siegte obendrein in den Kategorien „Bester Song“ mit dem Lied „Dynamite“, „Beste virtuelle Live Performance“ mit „Bang Bang Con - The Live“ sowie „Größte Fans“.

Gastgeberinnen der diesjährigen MTV EMAs waren die vier Mitglieder der britischen Girlband Little Mix. Die Veranstaltung wurde aufgrund der besonderen Umstände an verschiedenen Orten gedreht, unter anderem in London und Budapest. Neben der Performance von Little Mix selbst, gab es weitere Auftritte bekannter Künstler, darunter Alicia Keys,

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare