Trump-Kritik per Tweet 

Lana Del Rey: Mit Hexerei gegen den Präsidenten

+
Lana Del Rey glaubt offenbar an okkulte Mächte und will damit Donald Trump aus dem Amt jagen.

Wenn sich mal wieder ein Musiker bestürzt über Donald Trump äußert, ist dies keine Meldung mehr wert - so gut wie alle bekannten US-Popstars sprechen sich bekanntlich gegen den Mann im Weißen Haus aus.

Doch einer von Lana Del Reys letzten Tweets in Richtung des US-Präsidenten hat es in sich: „Wenn es Mitternacht schlägt ... am 24. Februar, 26. März, 24. April, 23. Mai ... können online Zutaten gefunden werden.“ All diese Daten sind die vergangenen und kommenden Anfangstage der abnehmenden Halbmondphasen sowie die bereits von einigen esoterisch-geprägten Trump-Gegnern als entscheidend auserkorenen Tage, um den 70-Jährigen aus seinem Amt zu jagen. 

Laut „Pitchfork“ bestätigten Offizielle aus dem Umfeld der Sängerin, dass es sich beim Tweet um die Termine für diverse okkulte Rituale handele. Ob die New Yorkerin ebenfalls an schwarzen Messen und dergleichen teilnimmt und was genau online zu Verfügung stehen soll, ist derweil unbekannt. Doch nicht nur als vermeintliche Hexe, auch musikalisch machte die 31-Jährige zuletzt wieder auf sich aufmerksam: Ihre neue Single „Love“ ist der Vorbote zu einem noch titellosen Album, das in den kommenden Monaten erwartet wird.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare