Roger Daltrey

„Ihr habt mir den Abend versaut“: Sänger von The Who attackiert eigene Fans

+
Weil Fans beim Auftritt seiner Band „The Who“ Drogen konsumierten, geriet Sänger Robert Daltrey in Rage. „An alle dort unten, die gerade Gras rauchen: Darauf reagiere ich total allergisch“, monierte er. Sie würden ihm „den Abend versauen“.

In den 1970er-Jahren waren sie der aggressive Gegenpart zu den Beatles und den Rolling Stones: die Mod-Rocker von The Who.

Mittlerweile sind von der Ursprungsbesetzung nur noch Gitarrist Pete Townshend und Sänger Roger Daltrey übrig. Obwohl Daltrey inzwischen 75 Jahre alt, ist von Altersmilde nichts zu merken. Das bekamen nun Fans zu spüren, die beim Auftritt der Band im New Yorker Madison Square Garden vor Ort waren.

Weil diverse Besucher während des Konzerts Drogen konsumierten, setzte Daltrey zu einer Schimpftirade an: „An alle dort unten, die gerade Gras rauchen: Darauf reagiere ich total allergisch.“ Weiterhin erzürnte er sich: „Ich meine das total ernst, wer auch immer ihr seid, ihr habt mir den Abend komplett versaut!“ Der Rauch, so Daltrey, würde sich negativ auf seine Stimme auswirken. Seinen Wutausbruch beendete der Musiker mit einem an die Zuschauer gewandten „Fuck you!“.

Schon 2015 hatte Roger Daltrey eine Auseinandersetzung mit einem Fan, der bei einem Auftritt der Band in Long Island Gras rauchte. Damals drohte der The-Who-Frontmann sogar mit einem Abbruch des Konzerts.

Derzeit sind The Who im Rahmen ihrer „Moving On! Tour“ in den USA unterwegs. Außerdem gastieren sie in Kanada und Großbritannien. Das Besondere an der Show: Die Band steht gemeinsam mit einem Orchester auf der Bühne und begrüßt für Gastauftritte Stars wie Liam Gallagher.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare