Corona-Konzert

Für den guten Zweck: Robbie Williams und Take That wiedervereint

Die schönen Seiten der Coronakrise: Take That treten zu viert bei einem virtuellen Konzert auf. Jason Orange (Mitte) wird wohl nicht zur Band zurückkehren.
+
Die schönen Seiten der Coronakrise: Take That treten zu viert bei einem virtuellen Konzert auf. Jason Orange (Mitte) wird wohl nicht zur Band zurückkehren.

„Wenn wir nicht ins Stadion gehen können, bringen wir das Stadion eben zu uns.“ Robbie Williams und seine ehemaligen Bandkollegen Gary Barlow, Howard Donald und Mark Owen von Take That haben Großes vor: Sie planen eine Reunion für den guten Zweck.

Um die Wohltätigkeitsorganisationen Nordoff Robbins und Crew Nation zu unterstützen, werden die vier Musiker am 29. Mai um 20 Uhr auf dem YouTube-Channel und via Facebook live von „Compare the Meerkat“ zusammenkommen, um ein einmaliges virtuelles Konzert während der Corona-Pandemie zu geben.

„Das ist eine Weltneuheit für uns“, sagte die Band in einer Erklärung. „Es ist immer toll, wieder mit Robbie zusammenzukommen, und wir freuen uns sehr, Teil dieser einzigartigen Show zu sein, die jeder von zu Hause aus genießen kann.“ Robbie Williams fügte hinzu: „Ich freue mich wirklich darauf, wieder mit den Jungs aufzutreten - es ist immer eine Freude.“

Das ehemalige Bandmitglied Jason Orange wird allerdings wohl nicht mit von der Partie sein - zumindest ist von ihm keine Rede in der Ankündigung. Der Sänger hatte sich 2014 von Take That zurückgezogen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare