Dröhnend geht die Welt zugrunde

Godspeed You! Black Emperor: „Luciferian Towers“

Bild 1 zu „Luciferian Towers“

Düsteres mit Hoffnungsschimmer: Godspeed You! Black Emperor legen ihren sechsten Langspieler vor.

Das dritte Album nun schon nach der 2012 gebrochenen, zehnjährigen Pause: Godspeed You! Black Emperor scheinen wieder Spaß gefunden zu haben am gemeinsamen Musizieren. Wobei eine Vokabel wie „Spaß“ natürlich fehl am Platze ist, wenn von dem kanadischen Kollektiv die Rede ist. 

Auch „Luciferian Towers“ zeichnet in vier überlangen Songs ein düsteres Bild der westlichen Gesellschaft, lässt mit dröhnendem Lamento die Welt zugrunde gehen. Worte brauchen die Post-Rocker dazu nicht; wer die Band verstehen will, muss sich mit kryptischen Nachrichten begnügen oder sich einfach ihrem musikalischen Wehklagen hingeben. Um dann, inmitten des verzweifelten Lärms, doch wieder verlässlich aufgefangen zu werden von den schönsten Melodien.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare