Zehn Jahre nach der Trennung

Gitarrist John Frusciante zurück bei den Red Hot Chili Peppers

2007 war er noch dabei, 2019 kehrt er nun zurück: John Frusciante (rechts) mit Anthony Kiedis beim Live-Earth-Konzert im Londoner Wembley Stadion.
+
2007 war er noch dabei, 2019 kehrt er nun zurück: John Frusciante (rechts) mit Anthony Kiedis beim Live-Earth-Konzert im Londoner Wembley Stadion.

Der kommerzielle Erfolg wurde ihm zu groß, er wollte lieber vor kleinerem Publikum spielen: Vor zehn Jahren stieg Gitarrist John Frusciante bei den Red Hot Chili Peppers aus.

Er litt an Heroinsucht, schottete sich ab und veröffentlichte zahlreiche Solo-Alben. Nun gab die kalifornische Rockband bekannt, dass Frusciante zurückkehren wird. Der aktuelle Gitarrist Josh Klinghoffer wird die Band verlassen.

Bei Instagram posteten die Red Hot Chili Peppers ein Bild mit dem Text: „Die Red Hot Chili Peppers verkünden, dass wir uns nach zehn Jahren von unserem Gitarristen Josh Klinghoffer trennen. Josh ist ein wunderbarer Musiker, den wir sehr respektieren und lieben. Wir sind zutiefst dankbar für unsere Zeit mit ihm und die unzähligen Geschenke, mit denen er uns bedacht hat. Wir verkünden außerdem mit größter Aufregung und vollen Herzen, dass John Frusciante zur Band zurückkehren wird. Dankeschön.“

John Frusciante (49) war schon als Teenager großer Fan der Red Hot Chili Peppers. Nach dem Tod des Gitarristen Hillel Slovak am 25. Juni 1988 wurde der junge New Yorker tatsächlich - mit Unterbrechungen - Teil der Band und war beteiligt am enormen Erfolg. Insgesamt war er für fünf Studioalben der RHCP mitverantwortlich, darunter „Californication“ (1999), „By the Way“ (2002) und „Stadium Arcadium“ (2006).

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare