Die Teilnehmer des deutschen ESC-Vorentscheids

Am 29. Januar kommt mit "Ghostlights" das neue Album von Tobias Sammet&#39s Avantasia in die Läden. Foto: Jörg Carstensen
1 von 10
Am 29. Januar kommt mit "Ghostlights" das neue Album von Tobias Sammet's Avantasia in die Läden. Foto: Jörg Carstensen
Alex Diehl brachte seine Trauer über die Terroranschläge in dem Paris-Song "Nur ein Lied" zum Ausdruck. Foto: Jörg Carstensen
2 von 10
Alex Diehl brachte seine Trauer über die Terroranschläge in dem Paris-Song "Nur ein Lied" zum Ausdruck. Foto: Jörg Carstensen
Ella Endlich hat auch reichlich Musical-Erfahrung. Foto: Jörg Carstensen
3 von 10
Ella Endlich hat auch reichlich Musical-Erfahrung. Foto: Jörg Carstensen
Gregorian: Ein Hauch von Mittelalter beim ESC-Vorentscheid. Foto: Andreas Lander
4 von 10
Gregorian: Ein Hauch von Mittelalter beim ESC-Vorentscheid. Foto: Andreas Lander
Für den ESC verlässt die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz vorerst die Schule. Foto: Jörg Carstensen
5 von 10
Für den ESC verlässt die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz vorerst die Schule. Foto: Jörg Carstensen
"Da sind diese Stimmen, die so transparent klingen, als verwirbelten sich zwei Luftströme zu einem", schrieb das "Abendblatt" über Joco. Foto: Benedikt Schnermann/community-promotion
6 von 10
"Da sind diese Stimmen, die so transparent klingen, als verwirbelten sich zwei Luftströme zu einem", schrieb das "Abendblatt" über Joco. Foto: Benedikt Schnermann/community-promotion
Das Debüt von Keøma erscheint Ende Januar. Foto: Warner Music
7 von 10
Das Debüt von Keøma erscheint Ende Januar. Foto: Warner Music
Laura Pinski vertraut auf ESC-Urgestein Ralph Siegel. Foto: Henning Kaiser
8 von 10
Laura Pinski vertraut auf ESC-Urgestein Ralph Siegel. Foto: Henning Kaiser

Hamburg (dpa) - Zehn Kandidaten treten am 25. Februar zum nationalen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC) an. Sie alle wollen für Deutschland zur Endrunde nach Stockholm fahren.

AVANTASIA: Hinter dem Projekt steht der Metal-Sänger und Komponist Tobias Sammet aus Fulda. Mit ihrem letzten Album "The Mystery Of Time" erreichte die Band in Deutschland Platz zwei in den Charts.

ALEX DIEHL: Der bayerische Songwriter nimmt mit seinem Facebook-Hit "Nur ein Lied" am ESC-Vorentscheid teil. Der Song war als spontane Reaktion auf die Terroranschläge von Paris entstanden.

ELLA ENDLICH: Die Schlager-Pop-Sängerin hatte in den neunziger Jahren erste Chart-Erfolge unter dem Namen Junia. Für die Titelmelodie des Films "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" bekam sie 2012 Gold.

GREGORIAN: In dem Chor mischt der Hamburger Musikproduzent Frank Peterson gregorianische Musik mit modernen Unterhaltungsklängen. In 24 Ländern erzielten die CDs und DVDs Gold- und Platin-Status.

JAMIE-LEE KRIEWITZ: Die 17-Jährige hat im Dezember die jüngste Staffel von "The Voice of Germany" gewonnen. Beim ESC-Vorentscheid tritt sie mit ihrem Gewinner-Song "Ghost" an.

JOCO: Das Indie-Pop-Duo besteht aus den Hamburger Schwestern Josepha und Cosima. Ihr 2015 erschienenes Debütalbum "Horizon" nahmen sie in den berühmten Abbey Road Studios in London auf.

KEØMA: Eine Folk-Sängerin aus Australien und ein Kölner Rockmusiker haben sich zu der Band zusammengetan: Kat Frankie und Chris Klopfer. Ihr Debütalbum erscheint noch im Januar.

LAURA PINSKI: Die 19-Jährige aus Düsseldorf stand 2012 im Finale von "Das Supertalent". Ihr Song für den ESC-Vorentscheid stammt aus der Feder von Komponist Ralph Siegel.

LUXUSLÄRM: Die Pop-Rock-Band aus Iserlohn in Nordrhein-Westfalen war schon für den Echo nominiert. Im Frühjahr erscheint das fünfte Studioalbum, mit dem die Musiker auch auf Deutschlandtour gehen.

WOODS OF BIRNAM: Sänger der Pop-Band ist Schauspieler Christian Friedel ("Das weiße Band"). Er steht mit Musikern der Gruppe Polarkreis 18 auf der Bühne.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare