Bad Wolves

Cranberries: Kritik an „unsensiblem“ Cover von „Zombie“

Dolores O&#39Riordan und ihre Band The Cranberries feierten dem Song „Zombie“ ihren größten Erfolg.
+
Dolores O'Riordan und ihre Band The Cranberries feierten dem Song „Zombie“ ihren größten Erfolg.

Nur vier Tage nach dem Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan coverte die Band Bad Wolves den größten Hit der irischen Rocker: „Zombie“ aus dem Jahr 1994.

Die drei verbliebenen Cranberries-Mitglieder äußerten nun scharfe Kritik an der Coverversion. Der Song sei „etwas zu früh“ erschienen, erklärte Gitarrist Noel Hogan in einem Radio-Interview mit „ABC News Radio“. Außerdem kritisierte Schlagzeuger Fergal Lawler: „Die ganze Sache wirkte unsensibel.“

Ursprünglich sollte O'Riordan den Text selbst einsingen. Sie starb allerdings direkt am Tag der geplanten Aufnahmen. In einem Interview mit dem Onlinemagazin „Consequence Of Sound“ erklärte Sänger Tommy Vext: „Es war eine wirklich tragische, traurige Situation, und das Lied kam fast nicht heraus. Wir wollten das Lied auf Eis legen, und dann sprachen wir mit unserem Label darüber, das Lied zu veröffentlichen und den gesamten Erlös an die Kinder von Dolores zu spenden. Also veröffentlichten wir das Lied als Tribut.“

Weiter sagte er: „Wir hatten ehrlich gesagt keine Ahnung, was passieren würde. Wir wussten nicht, ob es jemanden interessieren würde. Der einzige Grund, warum wir uns bei der Veröffentlichung des Liedes sicher fühlten, ist, dass sie es so sehr liebte“, so der Bad-Wolves-Sänger. „Wir wollten einfach etwas Gutes mit dem Lied machen. Es gibt so viel Negatives in dieser Welt, also dachten wir: 'Lasst uns etwas Positives tun'.“

Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan ertrank am 15. Januar 2018 mit einer Alkoholvergiftung in einer Badewanne in London. Das letzte Album der Cranberries mit dem Titel „In The End“ erschien nach ihrem Tod im Jahr 2019.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare