Beach Boys: Brian Wilson kündigt Autobiografie an

+
Zur Europa-Premiere seines Biopic "Love & Mercy" erschien Brian Wilson mit seiner Frau Melinda Ledbetter 2015 bei der Berlinale. Der Beach Boy war als Produzent am Film involviert.

Die wohl aufregendsten Abschnitte seines Lebens gab es bereits im Kino zu sehen.

"Love & Mercy" aus dem Jahr 2014 überzeugte mit Paul Dano und John Cusack, die sich die Rolle des obersten Beach Boys Brian Wilson teilten. Nun kündigte der Musiker an, mit der Autobiografie "I am Brian Wilson: A Memoir" im Oktober selbst zu Wort kommen zu wollen. Der 73-Jährige lässt sich dabei von Ben Greenman unterstützen, der auch schon George Clinton bei dessen Lebensbeichte behilflich war. Aufzurollen gilt es ein Leben aus großartigen Erfolgen, aber auch Drogen, Alkohol und psychischen Problemen. "Andere Leute dürfen über mein Leben reden. Manchmal liegen sie richtig, manchmal nicht. Für mich, wenn ich so zurückblicke, gibt es sehr viele qualvolle Dinge. Oft mag ich darüber nicht reden. Manchmal will ich mich nicht einmal daran erinnern. Aber während ich älter wurde, hat sich die Form der Qual verändert. Manchmal kommen Erinnerungen an Momenten zurück, an denen ich am wenigsten damit gerechnet hatte", lautet ein Ausschnitt aus dem Buch, den "Pitchfork" veröffentlichte. Aktuell befindet sich der Komponist, Multiinstrumentalist und Sänger auf Welttournee zum 50-jährigen Bestehen des unstrittig besten Beach-Boys-Albums "Pet Sounds". In Deutschland macht er Stand heute nicht Halt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare