Erzwungene Award-Rückgabe

„American Pie“-Sänger Don McLean: Peinliche Farce bei Preisverleihung

+
Don McLean erhielt einen Award für sein musikalisches Lebenswerk - musste ihn aber kurze Zeit später wieder abgeben. Grund dafür ist eine Anklage, die einst gegen ihn vorlag.

Was ein großer Tag für den Musiker Don McLean hätte werden sollen, wurde letztendlich zur Farce: Am vergangenen Montag erhielt der 73-jährige Sänger („American Pie“) den „George and Ira Gershwin Award“ für sein musikalisches Lebenswerk - nur um die Trophäe kurze Zeit später wieder abgeben zu müssen, wie „The Portland Press Herald“ vermeldet..

Verliehen wurde der Preis von einer Vereinigung ehemaliger Studenten der Universität Kalifornien. Kurz nach der Vergabe wurde der Verein darüber informiert, dass gegen den US-Folk-Pop-Sänger eine Anklage wegen häuslicher Gewalt aus dem Jahr 2016 vorliegt. Der Kult-Sänger bekannte sich vor drei Jahren schuldig, seine damalige Frau Patricia angegriffen zu haben, doch die Anklage wurde aufgrund einer außergerichtlichen Einigung wieder fallengelassen. Ein Sprecher von McLean bezeichnete das Widerrufen der Auszeichnung nun als „respektlos“.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare