Neue „World of Warcraft“-Erweiterung

„WoW: Shadowlands“ stuft Online-Abenteurer 70 Level runter

Blizzard kündigte eine neue „World of Warcraft“-Erweiterung traditionsgemäß mit einem fulminanten Trailer an.
+
Blizzard kündigte eine neue „World of Warcraft“-Erweiterung traditionsgemäß mit einem fulminanten Trailer an.

Nachdem Blizzard vor einiger Zeit unter dem Titel „World of Warcraft Classic“ eine sogenannte „Vanilla“-Version seines Online-Rollenspiel-Oldies veröffentlich hat, ist der Titel auf einmal wieder in aller Munde.

Trotzdem will der Hersteller auch das ursprüngliche, bis heute um zahlreiche Add-Ons erweiterte „WoW“ nicht vernachlässigen.

Bei seiner Hausmesse „BlizzCon“ hat Blizzard das Add-On „Shadowlands“ angekündigt. Und das wird einmal mehr das seit Ende 2004 aktive „WoW“ ausbauen. Neben Neuerungen wie frischen Charakterklassen und Gebieten birgt die Erweiterung erstmals ein nach dem Zufallsprinzip konstruiertes Terrain: Der „Gefängnisturm der Verdammten“ wird mithilfe von prozeduralen Algorithmen jedesmal neu zusammengestellt und ist deshalb vor allem für den „Grind“ gedacht - also dafür, die eigene Figur durch das wiederholte Sammeln von Erfahrungspunkten und Beutestücken zu stärken.

Das wird aller Voraussicht nach auch bitter nötig, denn Blizzard will extra für die Erweiterung die mögliche Höchststufe der Helden von bislang 120 auf 50 senken. Entsprechend hochstufige Charaktere werden im Zuge des Updates automatisch runtergestuft. Durch diese Maßnahme will man angeblich dafür sorgen, dass sich die einzelnen Stufenaufstiege wieder gewichtiger anfühlen. Die Level-Reduktion wird voraussichtlich noch vor Erscheinen von „Shadowlands“ und im Rahmen des Updates auf Version 9.0 erfolgen. In den „Shadowlands“ selber kann man Blizzard zufolge dann wieder bis Stufe 60 hoch-leveln.

Zu welchem Zeitpunkt „WoW“-Fans in die „Shadowlands“ aufbrechen dürfen und wann die Level-Degradierung ansteht, ist noch unbekannt. Für Frühling 2020 ist erst das Update mit der Nummer 8.3 angekündigt - bis 9.0 und „Shadowlands“ dürfte es also noch eine Weile dauern.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare