Trailer zu „Mario Kart Live: Home Circuit“

Wohnzimmer statt Wolkenreich: So irre wird „Mario Kart Live: Home Circuit“

In "Mario Kart Live: Home Circuit" steuern Switch-Besitzer ein ferngesteuertes Kart durch ihre eigenen vier Wände.
+
In „Mario Kart Live: Home Circuit“ steuern Switch-Besitzer ein ferngesteuertes Kart durch ihre eigenen vier Wände.

Gewiss, es ist eine Spielerei - aber was für eine! Nintendo kündigte anlässlich des 35.

Geburtstags von Super Mario eine Reihe neuer Titel an, darunter „Mario Kart Live: Home Circuit“.

Das ungewöhnliche AR-Spiel verwandelt die eigenen vier Wände in eine Rennstrecke. Mithilfe der Switch lassen sich ferngesteuerte und mit einer Kamera ausgestattete Karts durch Wohnzimmer, Küche und Bad steuern. Die Strecken legt man zuvor selbst mithilfe von vier Toren als Wegpunkte fest. Auf dem Monitor der Hybrid-Konsole wird der reale Rundkurs dann mit zusätzlichen virtuellen Elementen vereint - darunter Banden, Gegner und Extras.

Im Rennen reagiert das Kart auf die Ereignisse im Spiel: Bei Geschwindigkeitsschüben beschleunigt es, und wenn man von einem Schildkrötenpanzer getroffen werden, bleibt es stehen.

Neben dem Mehrspieler-Modus, in dem jeder Teilnehmer ein eigenes Kart und eine eigene Switch benötigt, gibt es auch einen Grand Prix. Darin tritt man gegen Koopalinge an und bekommt bei Erfolg neue Gestaltungselemente für die virtuellen Strecken frei.

„Mario Kart Live: Home Circuit“ ist ab dem 16. Oktober als Mario- oder Luigi-Modell erhältlich. Über die Preise der ferngesteuerten Autos schwieg sich Nintendo noch aus, das Spiel selbst ist kostenlos aus dem eShop downloadbar.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare