Nach Auschwitz-Gedenktag

„Wir sind betroffen“: Google Play Store listet Hitlers „Mein Kampf“ als „Bestseller“

Panne: In Österreich listete Googles Play Store das E-Book von Hitlers „Mein Kampf“ als Bestseller. (Symbolbild)
+
Panne: In Österreich listete Googles Play Store das E-Book von Hitlers „Mein Kampf“ als Bestseller. (Symbolbild)

Die ganze Welt gedachte am 27.

Januar der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz vor 75 Jahren und den Opfern des Holocaust. Verstörend: Unterdessen listete Googles Play Store Adolf Hitlers indizierte Propagandaschrift „Mein Kampf“ noch am Dienstag in der Kategorie „Bestseller“. Wie „Der Standard“ berichtet, prüfe Google die unrühmliche Angelegenheit „mit höchster Dringlichkeit“.

Das Buch hätte in Österreich nicht zugänglich sein dürfen, heißt es demnach von Google: „Wir möchten uns dafür von Herzen entschuldigen. Wir sind betroffen, dieses Buch auf einer Bestsellerliste zu sehen, während wir in Europa der Opfer des Holocaust gedenken. Wir haben das Buch unverzüglich aus Google Play in Österreich entfernt und eine Reihe weiterer Maßnahmen ergriffen“. Weiterhin habe der IT-Riese laut Bericht darauf verwiesen, dass es bei jedem Eintrag die Möglichkeit gebe, diesen als „unangemessen“ zu melden.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare