Wissenschaftsformat

„Wir brauchen gute Wissenschaftskommunikation“ - maiLab macht den „Virologen-Vergleich“

Mai Thi Nguyen-Kim - Wissenschaftsjournalistin und Moderatorin („Quarks“)- hat ein neues Video veröffentlicht: einen „Virologen-Vergleich“.
+
Mai Thi Nguyen-Kim - Wissenschaftsjournalistin und Moderatorin („Quarks“)- hat ein neues Video veröffentlicht: einen „Virologen-Vergleich“.

Die Wissenschaftsjournalistin und Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim hat ein neues Video veröffentlicht - einen „Virologen-Vergleich“.

Bereits ihr erstes Video „Corona geht gerade erst los“ vom 1. April 2020 ging mit fast sechs Millionen Views bei YouTube durch die Decke. Am 7. April sprach sie zudem zum selben Thema den „Tagesthemen“-Kommentar. Ihr Kanal zählt über 800.000 Abonnenten.

Nun widmet sich die YouTuberin den drei derzeit bekanntesten Virologen Prof. Dr. Christian Drosten, Prof. Dr. Hendrik Streeck und Prof. Alexander Kekulé: „Mir geht es in diesem Video um gute Wissenschaftskommunikation aufseiten der Wissenschaftler und guten Wissenschaftsjournalismus aufseiten der Medien. Denn das ist in der Coronakrise genauso wichtig, wie die Forschung selbst.“

Gerade in diesen schweren Zeiten der Pandemie verfolgen die Deutschen die Aussagen von Experten wie kaum zuvor. Wie lauten die neuesten Erkenntnisse aus der Wissenschaft? Was bedeuten sie für uns und unseren Alltag? Wie geht es weiter? Oft widersprechen sich die Virologen selbst oder machen zu unkonkrete Aussagen. In ihrer kritischen Analyse der drei derzeit prominentesten Vertreter will Mai Thi Nguyen-Kim von maiLab nun mehr Licht ins Aussagen-Dickicht bringen.

Bitte kein Rückzug!

Am Ende sendet die Journalistin noch einen Appell in Richtung der Experten, die zum Teil Medienkritik üben und schon mit einem Rückzug drohten: „Liebe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, bitte keinen 'geordneten Rückzug aus den Medien' antreten.“ Sie richtet sich auch direkt an Prof. Drosten: „Sie regen sich zu Recht über Zuspitzungen auf. Aber gerade deswegen brauchen wir nicht weniger, sondern mehr Fachleute in den Medien. (...) Wir brauchen gute Wissenschaftskommunikation.“

Das Wissenschaftsformat maiLab wird vom SWR für funk produziert, neue Folgen erscheinen alle 14 Tage auf YouTube und funk.net.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare