Ab sofort erfolgt bei WhatsApp die Kommunikation verschlüsselt

WhatsApp führt Verschlüsselung aller Inhalte ein

+
Die Gesprächspartner können sich zum Beispiel über das Einscannen eines QR-Codes verifizieren.

Der Messenger WhatsApp führt ab sofort für alle Plattformen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Kommunikation ein.

Dafür müssen die Gesprächsteilnehmer die aktuellste Version der App installiert haben. Verifiziert werden die Kontakte entweder durch das gegenseitige Einscannen eines QR-Codes oder über den Abgleich einer Sicherheitsnummer. Dies teilte das zu Facebook gehörende Unternehmen im firmeneigenen Blog mit. Demnach können nur die Empfänger die Nachricht entschlüsseln, WhatsApp selbst habe keinen Zugriff auf die Daten. Die Verschlüsselung betrifft dabei alle Inhalte, also nicht nur Textnachrichten, sondern auch Bilder, Videos oder sonstige übertragenen Dateien. Durch diesen Schritt wird WhatsApp automatisch mit insgesamt einer Milliarde Nutzern zum weltweit meistgenutzten Kryptomessenger. Bislang waren WhatsApp-Chats nur zwischen Android-Geräten verschlüsselt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare