IT-Pionier

Trauer um IT-Pionier: „Copy-and-Paste“-Erfinder Larry Tesler ist tot

Larry Tesler, der Erfinder des „Copy-and-Paste“, ist im Alter von 74 Jahren verstorben.
+
Larry Tesler, der Erfinder des „Copy-and-Paste“, ist im Alter von 74 Jahren verstorben.

Jeder Computernutzer verwendet täglich Befehle, die auf Ideen von Larry Tesler zurückgehen.

Nun ist der Informatiker und Erfinder des „Copy-and-Paste“ gestorben. Wie sein ehemaliger Arbeitgeber Xerox mitteilte, ist der Computerwissenschaftler bereits am Montag im Alter von 74 Jahren in New York verstorben.

Larry Tesler war ein Pionier grafischer Benutzeroberflächen. So wichtige Tools wie Ausschneiden, Kopieren und Einfügen, die in jeder Software zu finden ist, gehen auf ihn zurück. Er entwickelte das Prinzip von „Copypasta“ bereits in den 70er-Jahren am Xerox Palo Alto Research Center. Eingesetzt wurde die Funktion erstmals in Apple-Computern. Ein weiteres wichtiges Projekt dort war der Gypsy-Texteditor, der eine grafische Benutzeroberfläche aufwies und mit einer Maus bedient werden konnte.

Bereits früh begriff Tesler, dass die Zukunft der grafischen Benutzeroberfläche gehören wurde. Er arbeite an verschiedenen Projekten bei Xerox, später auch für Amazon und Yahoo. Als Mitarbeiter von Apple leitete er unter anderem die Forschungsabteilung. Außerdem war er an dem Mobilgerät Newton beteiligt, das durchaus visionär war, aber letztlich floppte. Seit 2009 arbeitete Larry Tesler als selbstständiger Berater.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare