Auf kleine Entwicklungen spezialisiert

Take2 gründet mit Profis „Indie“-Label

+
Gehört ab sofort zum Spiele-Portfolio von Take Twos neu gegründetem Independent-Publishing-Arm „Private Division“: „Kerbal Space Program“ von Squad.

Sind Independent-Games unter den Fittichen eines großen Blockbuster-Herstellers noch „Indie“? Streng genommen nicht, aber das kümmert Take2 herzlich wenig, denn das Unternehmen hinter 2K- und Rockstar-Games hat gerade erst eine dritte, auf kleine Entwicklungen spezialisierte Marke gegründet.

Unter dem Dach von „Private Division“ vereint man künftig die „Kerbal Space Program“-Macher Squad, The Outsiders („Project Wight“) sowie das von „Assassin's Creed“-Erfinder Patrice Désilets mitgegründete Studio Panache Digital. Ebenfalls mit von der Partie sind V1 Interactive von „Halo“- und „Bungie“-Veteran Marcus Lehto sowie die Rollenspielprofis bei Obsidian, die schon jetzt an einem neuen Titel arbeiten.

Der Hauptsitz von Private Division findet sich in New York, weitere Standort werden in Seattle und auch in München eröffnet. Die ersten Spiele des Indie-Publishers werden aber noch auf sich warten lassen: Vor 2020 ist laut Hersteller mit keinerlei neuen Marken zu rechnen - lediglich die „Kerbal“-Erweiterung „Making History“ Expansion soll Winter kommenden Jahres aufschlagen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare