Mögliche Shooter-Flaute

Sorgen der Fans: Kommt „Call of Duty“ auch 2020?

Auch letztes Jahr wurde bei „Call of Duty“ wieder scharf geschossen - mit dem erfolgreichen Neustart der „Modern Warfare“-Reihe. Wie sieht es 2020 aus?
+
Auch letztes Jahr wurde bei „Call of Duty“ wieder scharf geschossen - mit dem erfolgreichen Neustart der „Modern Warfare“-Reihe. Wie sieht es 2020 aus?

Wegen der Corona-Pandemie geraten die Terminpläne vieler Spiele-Publisher zusehends ins Stocken.

Vor allem, wenn es um aufwendige Großproduktionen geht, an deren Entwicklung oft viele hundert Spiele-Macher beteiligt sind, von denen die meisten jetzt im Home-Office arbeiten. Kein Wunder, dass sich Gamer um die Releases lang erwarteter Hits und liebgewonnener Marken sorgen. Sogar dann, wenn diese Spiele bisher nicht mal offiziell angekündigt wurden.

Wie zum Beispiel der jüngste Teil von Activisions erfolgreicher Ego-Shooter-Reihe „Call of Duty“: Die Ableger der begehrten Baller-Marke erscheinen normalerweise jedes Jahr, darum hält manch einer das bisherige Ausbleiben einer Ankündigung für 2020 für ein mögliches Verspätungs-Indiz. Oder noch schlimmer: Vielleicht erscheint dieses Jahr wegen Covid-19 ja gar kein neues „Call of Duty“?

Alles wie geplant - zumindest halbwegs

Jetzt hat sich der aktuelle Activision-Blizzard-Präsident Daniel Alegre bei einer Investoren-Konferenz zu Wort gemeldet, um die Sorgen von Gamern und Kollegen zu zerstreuen: Ihm zufolge sieht das neue „COD“ schon jetzt „großartig“ aus, außerdem wäre die Terminplanung nach wie vor stabil. Ihm zufolge sorgt die Home-Office-Produktion gerade in den Bereichen Motion-Capturing und Vertonung zwar für einige Probleme, aber man arbeite bereits an entsprechenden Lösungen.

Als Release-Zeitfenster hat man offenbar das Jahresende - also Herbst oder Winter - angepeilt. Vermutlich wird das nächste „Call of Duty“ auch für die dann erscheinenden Next-Gen-Konsolen umgesetzt - darum erscheint ein später Release auch in dieser Hinsicht sinnvoll. Welche „COD“-Unterserie Activisions Entwicklungspartner diesmal bedienen werden, ist indes noch unklar. Letztes Jahr war ein Neustart der „Modern Warfare“-Spiele an der Reihe, das Jahr davor der erste Multiplayer-Only-Titel des Franchises - „Call of Duty: Black Ops 4“.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare