Auslaufmodell

Sony kündigt Produktionsstopp für PS3 an

+
Nach über 85 Millionen verkauften Einheiten weltweit und drei verschiedenen Hardware-Modellen ist jetzt Schluss: Sony kündigt in Japan den Produktionsstopp für die PS3 an, die anderen Territorien dürften bald nachziehen.

Das Ende der letzten Konsolen-Generation kam schneller als erwartet: Kaum befanden sich PS4 und Xbox One am Verkaufsstart, waren ihre überalterten Vorgänger auch schon Auslauf-Modelle, die keine nennenswerte Software-Unterstützung mehr erfuhren.

Ausnahme: In Japan hat sich die PS3 bis zuletzt solide verkauft. Trotzdem läutet Sony für das Gerät in seiner Heimat das Ende ein: Wann genau die Produktion des aktuellen PS3-Modells auslaufen soll, hat der Hersteller noch nicht verraten - es dürfte aber in Kürze soweit sein.

Trotz zunächst schleppender Verkäufe war die 2006 veröffentlichte Konsole mit fast 87 Millionen installierten Einheiten weltweit eine echte Erfolgsgeschichte, ohne das Vorgängermodell übertrumpfen zu können: Bis zum Ende der Produktion im Jahr 2012 wurde die PS2 über 157 Millionen Mal verkauft und ist damit bis heute die erfolgreichste Videospielkonsole überhaupt. Selbst Nintendos Wii blieb mit knapp über 100 Millionen Einheiten deutlich hinter der PS2 zurück.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare