Next-Gen-Startschuss

Schlange stehen für die PS5? Sony schränkt offenbar Vorbestellungen ein

Darauf warten Gamer weltweit sehnlichst: die neue PlayStation. Könnte der Startschuss für den Vorverkauf der PS5 schon diese Woche fallen?
+
Darauf warten Gamer weltweit sehnlichst: die neue PlayStation. Könnte der Startschuss für den Vorverkauf der PS5 schon diese Woche fallen?

Vieles deutet darauf hin, dass die für Ende 2020 angekündigte PlayStation 5 bald in die Vorverkaufsphase gehen könnte: So hat im Gamer-Forum „ResetEra“ ein User angegeben, im Quellcode des PlayStation-Direct-Shops eine entsprechende Entdeckung gemacht zu haben.

Ihm zufolge verbergen sich im Quellcode der Seite bereits die erforderlichen Daten, mit deren Hilfe Sony die Vorbestell-Aktion in Nullkommanichts freischalten könnte.

Außerdem weisen die Einstellungen darauf hin, dass die User zunächst nicht mehr als eine PS5-Konsole in ihren Warenkorb legen können - wer mehr Konsolen kaufen will, bei dem erscheint ein Warnhinweis. Weiterhin sollen entsprechende Markierungen künftig wohl darüber informieren, ob andere Produkte aus dem Shop PS5-kompatibel sind oder nicht.

Die Hinweise häufen sich

Wie genau der Entdecker der Quellcode-Informationen darauf kommt, dass die Vorbestellungs-Möglichkeit schon sehr bald starten könnte, verrät er zwar nicht - aber auch Sony selber erhöht seit einiger Zeit die Schlagzahl, wenn es um Informationen zu seiner Next-Gen-Konsole geht. So hat der bekannte Gaming-Journalist und „Game Awards“-Host Geoff Keighley gerade erst ein Video geposted, in dem er den neuen PS5-Controller - den „DualSense“ - in Händen hält. Außerdem hat er bestätigt, dass „Astro's Playroom“ - die Quasi-Fortsetzung zum PSVR-Spiel „Astro Bot Rescue Mission“ - auf jeder PS5 kostenlos vorinstalliert sein und in erster Linie dem Zweck dienen wird, die Funktionsweise des neuen Controllers zu erklären.

Die entsprechenden Informationen hat Keighley aus einem Video-Interview, das er mit dem Sony-Manager Eric Lempel führte. Der hat unter anderem berichtet, dass sich wegen der Gerüchte um die bald startende Vorbestellungs-Phase schon jetzt Schlangen vor den Games-Geschäften und Elektronik-Märkten bilden - trotz Corona-Pandemie.

Ankündigung vielleicht noch diese Woche?

All das könnten tatsächlich Indizien dafür sein, dass PlayStation-Fans bald eine neue Ankündigung bevorsteht - zum Beispiel der prognostizierte Vorverkaufs-Start oder zumindest die Bekanntgabe des noch immer geheimen Verkaufspreises. Oder vielleicht sogar beides? Zumindest scheint diese Woche dafür ein ideales Zeitfenster zu sein: Am 23. Juli will Nebenbuhler Microsoft eine Online-Veranstaltung zu seiner Series-X-Konsole übertragen - mit neuen Informationen zum System und einigen Spielen, darunter vor allem der mutmaßliche Open-World-Shooter „Halo Infinite“. Gut möglich, dass Sony seinem Gegenspieler die Show stehlen möchte, indem man am selben Datum oder einem Tag davor mit einer eigenen großen Ankündigung auftrumpft.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare