„DualSense“

Insider: Das soll der „Create“-Button auf dem PS5-Controller können

Sonys „DualSense“ ist heller und rundlicher als seine „DualShock“-Vorgänger, aber die Verwandtschaft lässt sich nicht leugnen. Das PS5-Pad kommt außerdem mit neuen Features wie einer „Create“-Taste anstelle des bekannten „Share“-Buttons.
+
Sonys „DualSense“ ist heller und rundlicher als seine „DualShock“-Vorgänger, aber die Verwandtschaft lässt sich nicht leugnen. Das PS5-Pad kommt außerdem mit neuen Features wie einer „Create“-Taste anstelle des bekannten „Share“-Buttons.

Sony hat den Controller für seine Next-Gen-Konsole PlayStation 5 vorgestellt: Der „DualSense“ wird die erfolgreiche „DualShock“-Reihe des Herstellers ablösen.

  • Mit Spannung wird die PlayStation 5 erwartet
  • „DualSense“ ist heller und rundlicher als seine „DualShock“-Vorgänger
  • Sony schweigt noch zu den Features

Playstation-Controller: Obwohl die Unterschiede zwischen beiden Produkten auf den ersten Blick vor allem kosmetischer Natur sind, offenbart der „DualSense“ einige neue Detail-Features, darunter der links neben dem Touchpad platzierte „Create“-Button.

Der löst offenbar die vom „DualShock 5“ bekannte „Share“-Taste ab, mit deren Hilfe Spieler Videos oder Screenshots erstellen können, um sie anschließend auf einen USB-Stick zu ziehen oder direkt über Social Media zu teilen. 

PlayStation 5: Spekulation um neuen „DualSense“ Button

Was genau sich bei der PlayStation 5 hinter dem neuen Button verbirgt, ist bisher zwar unbekannt, aber der für seine Leaks bekannte Branchen-Insider „Tidux“ will mehr wissen: Laut ihm steuert man mit dem „Create“-Button ein Tool-Set an, mit dem sich die aufgenommenen Spielszenen direkt in Echtzeit editieren lassen. Zur Verdeutlichung der Funktionen vergleicht „Tidux“ sie mit dem bekannten Tool „Nvidia Shadowplay“. Letzteres ist eine Aufnahme- und Bearbeitungs-App, die PC-Spielern mit Nvidia-GTX-Grafikkarten zur Verfügung steht und dem Gamer erlaubt, seine Videos direkt auf Twitch, YouTube oder Facebook zu streamen.

PlayStation: Sony hüllt sich in Schweigen

Sony selbst schweigt sich zu den Features des „Create“-Buttons weitgehend aus. Bestätigt wurde bisher nur, dass man sich am „Erfolg des Share-Buttons“ orientiert habe. Ein Real-Time-Editing-Tool wäre eine sinnvolle Erweiterung der alten Funktionen. Gesicherte Informationen zum „Create“-Button sollen erst zum Launch der neuen Sony-Konsole Ende des Jahres folgen.

Rund sieben Jahre nach dem Vorgänger soll im Winter 2020 die PS5 erscheinen. Hier finden Sie alle News, Leaks und Gerüchte zur Next-Gen-Konsole von Sony.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare