Militär-Projekt

Panzer mit Xbox-Steuerung

Israel test, ob sich gepanzerte Fahrzeuge wie in einem Videospiel mit einem Xbox-Controller, Touchscreens und Monitoren mit 360-Grad-Perspektive steuern lassen.
+
Israel test, ob sich gepanzerte Fahrzeuge wie in einem Videospiel mit einem Xbox-Controller, Touchscreens und Monitoren mit 360-Grad-Perspektive steuern lassen.

Mit dem Gamepad in den echten Krieg? Einem Bericht der „Washington Post“ zufolge entwickelt das Unternehmen Israel Aerospace Industries (IAI) zusammen mit der Armee des Landes einen Panzer-Prototypen, bei dem Steuerung und Abfeuern der Waffen mithilfe eines Xbox-Controllers erfolgen.

Zivilisten im Teenager-Alter sollen ebenfalls zu Rate gezogen worden sein.

Videospiel-verwandte Anzeigen

Neben dem Controller sollen sich in dem Fahrzeug auch Tablet-Bildschirme mit einem Videospiel-inspirierten HUD-System wiederfinden, das neben Landkarten auch über den Zustand von Waffensystemen, Munitionsvorräte und Treibstoff informiert.

IAI-Geschäftsführer Meir Shabtai lobt die Intuitivität der Lösung: Die Soldaten wüssten genau, wo die verschiedenen Buttons liegen und könnten daher eine bessere Leistung erzielen. „Der Controller ist nur das Interface. Unsere Absicht ist es, fortschrittliche Technologie zugänglicher zu machen.“

Was Microsoft vom martialischen Einsatz seiner Gamepads hält, ist noch unbekannt - ethisch ist das Vorhaben natürlich höchst bedenklich und hat das Zeug dazu, die Gewalt-Debatte um Action-Spiele zusätzlich anzuheizen. Kritiker von Shooter-Spielen geben immer wieder zu Bedenken, dass das Einstudieren von digitalen Tötungs-Mechanismen auch im echten Leben Einsatz finden könnte. Bisher wurden diese Behauptungen stets widerlegt, aber ein nach Videospiel-Art gesteuerter Panzer könnte die Vorwürfe bestätigen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare