Leider vergriffen

Nachschub-Schwierigkeiten bei Switch: Nintendo-Konsole online nahezu ausverkauft

Nintendos Hybrid-Konsole Switch ist aktuell nur schwer oder zu überteuerten Preisen zu bekommen. Alternativ lässt sich nur der Griff zum nicht TV-kompatiblem „Lite“-Modell empfehlen.
+
Nintendos Hybrid-Konsole Switch ist aktuell nur schwer oder zu überteuerten Preisen zu bekommen. Alternativ lässt sich nur der Griff zum nicht TV-kompatiblem „Lite“-Modell empfehlen.

Bereits vor einigen Wochen hatte der japanische Videospiel- und Hardware-Hersteller Nintendo Alarm geschlagen, weil seine aktuelle Switch-Konsole im japanischen Handel nur noch beschränkt verfügbar war.

Schuld sind Lieferschwierigkeiten infolge der weltweiten Corona-Pandemie: Durch die angespannte Lage in China und Vietnam waren oder sind wichtige Lieferketten unterbrochen. Darum ist das Gerät inzwischen auch in Europa Mangelware. Bei vielen Online-Händlern ist die Konsole ausverkauft - manche geben an, die Daddel-Hardware erst Ende Juni wieder liefern zu können. Auch das Fitness-Spiel „Ring Fit Adventure“ ist nur sehr schwer bis gar nicht mehr zu kriegen.

Ironie des Schicksals: In einigen Verkaufs-Filialen von Media Markt und Saturn stapeln sich die Switch-Kartons - nur leider sind die Häuser aufgrund der Covid-19-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

Zwar ist die Konsole in dem einen oder anderen Online-Shop noch zu haben, aber aufgrund der Knappheit werden dort teils Wucherpreise von 350 Euro und mehr aufgerufen. Etwas besser sieht es dagegen bei dem kleineren „Lite“-Modell aus: Das ist zum Beispiel im Lidl-Shop zu haben und kostet zwischen 220 sowie 230 Euro. Aber Obacht: Die Lite-Variante lässt sich nicht mit dem Fernseher koppeln und ist nur für den Handheld-Betrieb gedacht.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare