Neuer Exklusiv-Deal

Nach Mixer-Aus: „Counter-Strike“-Star „Shroud“ kehrt zu Twitch zurück

Michael "Shroud" Grzesiek kehrt nach dem Mixer-Aus zu seinen Twitch-Wurzeln zurück.
+
Michael „Shroud“ Grzesiek kehrt nach dem Mixer-Aus zu seinen Twitch-Wurzeln zurück.

Nachdem Microsoft seiner Streaming-Plattform Mixer jüngst den Stecker gezogen hat, haben die im Sommer 2019 für hohe Summen abgeworbenen Gamer-Stars nun die Qual der Wahl: Auf welcher Plattform wollen sie künftig ihrem Entertainer-Handwerk nachgehen?.

Zumindest bei einem scheint die Sache nun klar zu sein: Der vor allem für seine unglaubliche Reaktionszeit bekannte „Counter-Strike: Global Offensive“-Experte Michael „Shroud“ Grizesiek, der einst „Fortnite“-Superstar Richard Tyler Blevins alias „Ninja“ zu Mixer folgte und dafür Gerüchten zufolge über zehn Millionen US-Dollar eingestrichen haben soll, kehrt in seine alte Streaming-Heimat Twitch zurück.

Der Kanadier mit polnischen Wurzeln twitterte: „I'm coming home“ - „Ich komme nach Hause“. „Shroud“, der neben „CS:GO“ auch noch „World of Warcraft Classic“, „Battlefield 5“, „Fortnite“ und „Apex Legends“ zockt. hat offenbar einen neuen Exklusivvertrag beim Amazon-Portals unterschrieben. Wie viel ihm der neuerliche Deal einbringen wird, ist nicht bekannt.

Und was macht „Ninja“?

Unklar ist indes noch, wohin es Tyler „Ninja“ Blevins hinziehen wird: ebenfalls zurück zu Twitch, zu Youtube Gaming oder gar zu Facebook Gaming? Oder womöglich gar nach Hollywood? Der Promi-Streamer, der im Dezember im Gamer-Film „Free Guy“ in einer Gastrolle zu sehen sein wird, hat offenbar Blut geleckt und kann sich eine Arbeit vor und hinter der Kamera gut vorstellen. Zuletzt streamte er als „Free Agent“ mal hier, mal dort - sein Twitch-Comeback war jedoch ohne große Ankündigung auf Anhieb das meistgesehene Video der Plattform.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare