Studie zeigt

Messenger, Shopping, mobiles Bezahlen: So nutzen die Deutschen ihr Smartphone im Internet

Die Deutschen können kaum ohne ihr Smartphone, wie eine neue Studie zeigt.
+
Die Deutschen können kaum ohne ihr Smartphone, wie eine neue Studie zeigt.

Die Deutschen und ihr Smartphone - das ist eine innige Beziehung, wenn man die Ergebnisse der repräsentativen „Mobile 360° Studie“ von Ad Alliance betrachtet.

Demnach gehen 66 Prozent der Befragten ohne ihr Smartphone nicht aus dem Hause und schlappe 96 Prozent haben ihr Smartphone mehrmals täglich für den mobilen Internetzugriff im Einsatz. Die größte Rolle spielen dabei Messengerdienste: 92 Prozent verschicken mehrmals pro Woche Textnachrichten, 86 Prozent unterhalten regen E-Mail-Verkehr. Dagegen nutzen nur 78 Prozent das Smartphone mehrmals die Woche für seinen ursprünglichen Zweck: zum Telefonieren.

Weit oben in den Nutzungsfaktoren finden sich zudem Wetter-Apps (76 Prozent) und Anwendungen, die Wissen oder Information (68 Prozent) sowie den Zugang zu Nachrichten (63 Prozent) versprechen. Ebenfalls wenig überraschend: Laut der Studie wachen 40 Prozent mit ihrem Handy auf oder gehen damit ins Bett, nutzen ihr Smartphone also in den ersten oder letzten zehn Minuten ihres Tages.

Instagram und WhatsApp dominieren

Bedeutend für die Befragten, insbesondere die der jüngeren Altersgruppen, sind soziale Netzwerke. Ganz oben im Ranking der beliebtesten Dienste platziert sich Instagram (81 Prozent), gefolgt von YouTube (61 Prozent). Während Instagram in der Gunst der Nutzer aufsteigt, wird Facebook zunehmend unbeliebter: Nur noch 51 Prozent nutzen die Mutter der Social Media Dienste regelmäßig. Als Messenger bleibt WhatsApp das Maß aller Dinge. 98 Prozent der Studienteilnehmer nutzen die App.

Auch weitere interessante Erkenntnisse wurden durch die Studie offenbart. Demnach vergehen zwischen dem Kauf eines Smartphones und dessen Nachfolger durchschnittlich 3,1 Jahre. Währenddessen nutzen die Deutschen ihren permanenten Begleiter vermehrt, um online einzukaufen. Am beliebtesten sind Bekleidung und Schuhe (63 Prozent), gefolgt von Büchern (59 Prozent) und Flug- und Bahntickets sowie Eintritts- und Konzertkarten (53 Prozent). Um sich vor dem Kauf über ein Produkt zu informieren, nutzen 50 Prozent der Befragten ihr Smartphone. Außerdem im Kommen ist das mobile Zahlen mit dem Handy: Darauf greifen laut Studie mittlerweile 27 Prozent zurück.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare