Lumberyard: Amazon stellt eigene Game-Engine vor

+
Leistungsstark, komfortabel, kostenlos: "Lumberyard" heißt Amazons neue Entwicklungsumgebung für Spiele.

"Unreal Engine", "CryEngine", "Unity", "id Tech": Prominente und leistungsfähige Entwicklungs-Umgebungen gibt es so einige - nun tritt Online-Handelsriese Amazon mit einer eigenen Engine auf den Plan.

"Lumberyard" will die komfortable Erstellung kleiner Spiele erlauben, aber auch Groß-Produktionen sollen problemlos möglich sein. Für Studios und Hersteller besonders interessant: Die Technologie ist komplett kostenlos - erst wenn die Entwickler auf die Server- und Cloud-Strukturen von Amazon zurückgreifen (zum Beispiel für Multiplayer-Features), werden sie zur Kasse gebeten. Innovativ könnte die Implementierung von Twitch-Features sein: Die Nutzung des erfolgreichen Video- und Live-Portals, das Amazon für knapp 1 Milliarde Dollar gekauft hatte, kann angeblich mit wenigen Klicks in Lumberyard-Spiele integriert werden. Denkbar wäre hier das Zurückgreifen auf Live-Chats oder die Bereitstellung eines Features, mit dessen Hilfe Twitch-Zuschauer das gezeigte Spiel installieren und direkt ins Geschehen springen können, ohne das Video-Portal dafür verlassen zu müssen. Entwickler und Analysten zufolge hat Lumberyard das Zeug dazu, den Spielemarkt umzukrempeln. Die Engine entstand auf Basis von Cryteks "CryEngine": Als der deutsche Games- und Technologie-Experte vergangenes Jahr in finanzielle Schieflage geraten war, ermöglichte der lukrative Millionen-Deal mit Amazon die Weiterführung des Geschäftsbetriebs.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare