Der deutsche Login-Dienst soll Facebook und Google Konkurrenz machen

Login-Service netID gestartet

+
Der Login-Service netID kann ab sofort auf rund 60 Webseiten genutzt werden.

Das deutsche Login-System netID ist offiziell gestartet und kann ab sofort genutzt werden.

Die Entwicklung des Dienstes wurde durch die Medienunternehmen ProSiebenSat.1, RTL sowie United Internet maßgeblich vorangetrieben. Zu Beginn sind rund 60 Partnerseiten dabei - dazu gehören etwa merkur.de, kabeleins.de oder der Online-Shop Calida. Auf den teilnehmenden Webseiten können sich Nutzer ab sofort über die Schaltfläche „Mit netID anmelden“ einloggen.

Vielen Internetnutzern dürfte ein solches System von Google und Facebook bekannt sein. Man meldet sich immer nur mit einem Account an, selbst bei fremden Diensten. Die Login-Allianz bietet einen ähnlichen Service, will den Nutzern jedoch mehr Macht über ihre persönlichen Daten geben. Eine der Botschaften lautet demnach: Wer den deutschen Dienst nutzt, muss die Daten nicht mehr Google und Facebook überlassen und kann diese auf Servern in Europa verwalten.

Laut Angaben der Allianz können 35 Millionen Internetnutzer den Service mit ihren Gmx-, Web.de- oder 7Pass-Konten sofort nutzen. Eine E-Mail-Adresse bei diesen Anbietern ist jedoch keine Voraussetzung. Mit einer beliebigen Adresse kann man sich entweder auf den Partnerseiten oder direkt auf netid.de registrieren. Dabei wird der Account nach dem Zufallsprinzip von den teilnehmenden Unternehmen ProSiebenSat. 1, RTL oder United Internet zur Verfügung gestellt. Nach der Kontoeröffnung können Nutzer ihre Daten im Portal ihres jeweiligen netID-Providers verwalten.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare