Fallout 76

Labyrinth des Todes: „Fallout 76“-Spieler lockt andere Gamer in tödliche Falle

+
Teuflische User-Fall in „Fallout 76“: Ein Spieler namens Vault101manguy lockt Mitspieler in einen Irrgarten und lässt sie dort gegen seine gezähmte Todeskralle antreten.

Schon in „Fallout 4“ konnten Endzeit-Besucher mithilfe eines Bau-Features und cleverer Trickserei gigantische Konstruktionen aus dem nuklear verstrahlten Wasteland-Boden stampfen.

Und nicht selten wurde dabei der Wunsch laut, die kreativen Kolosse mit anderen Usern teilen zu können - oder noch besser: sie in teuflische Selfmade-Fallen und Labyrinthe zu locken.

In „Fallout 76“ ist das jetzt möglich - wie ein User namens Vault101manguy ebenso humorvoll wie teuflisch unter Beweis gestellt hat: Der mit schickem Morgenmantel und Zylinder gekleidete Konstrukteur lockt arglose Wastelander in einen selbstgebauten Irrgarten, wo sie sich schließlich gegen eine Todeskralle wehren müssen - eine der gefährlichsten Kreaturen im „Fallout“-Universum. Inzwischen schließt der hinterhältige Baumeister den einzigen Ein- sowie Ausgang zu seiner Falle und bezieht bequem auf dem Dach des Bollwerks Stellung, um die Spieler bei ihrem Todeskampf zu beobachten.

Ganz so gemein wie sich das zunächst anhört, ist es allerdings nicht: Diese spezielle Todeskralle gehört zu den wenigen Exemplaren ihrer Art, die sich durch einen Spieler zähmen lassen. Danach verhält sich das Monstrum selber wie ein Spieler und agiert nach den Regeln für „PvP“- also „Player vs. Player“-Kämpfe. Das heißt, das Biest kann nur Schaden anrichten, wenn ein Spieler dem Gefecht zustimmt. Lässt er sich allerdings vorschnell gegen einen Kampf auf das Monstrum ein, indem er unmittelbar nach Begegnung die Waffe hochreißt und das Feuer eröffnet, gibt es kein Halten mehr - dann folgt ein Gefecht auf Leben und Tod.

Ein Kunststück übrigens, das Vault101manguy einige Mühe gekostet haben dürfte: Weder sind diese besonderen Todeskrallen leicht zu finden noch hat man sie schnell gefügig gemacht und in einen „Spieler“ verwandelt.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare