Jäger oder Gejagter?

Kriminell schnell: EA kündigt „Remastered“-Fassung von „Need for Speed: Hot Pursuit“ an

Neustart für "Need for Speed: Hot Pursuit": EA kündigte eine "Remastered"-Fassung an.
+
Neustart für „Need for Speed: Hot Pursuit“: EA kündigte eine „Remastered“-Fassung an.

Jäger oder Gejagter? Bei „Need for Speed: Hot Pursuit“ dürfen PC- und Konsolenspieler beides sein.

Als Raser donnert man mit 300 Sachen über den Highway, schlängelt sich durch den Gegenverkehr und lässt sowohl die Konkurrenz als auch die Polizei Staub schlucken. Als Cop hingegen zieht man die Temposünder und Straßenrowdies mit rabiaten Mitteln aus dem Verkehr. Wie man sich auch entscheidet: Am Ende gibt's qualmende Reifen, viel verbeultes Blech und feuchte Hände.

Das 2010 veröffentlichte „Hot Pursuit“ gilt als einer der besten Ableger der „Need for Speed“-Reihe und bekommt nun eine „Remastered“-Fassung. Das neue Spiel erscheint laut EA bereits am 6. November für PlayStation4, Xbox One sowie PC - und am 13. November für Nintendo Switch.

Die Grafik soll generalüberholt werden, sodass die offene Rennwelt in einem völlig neuen Glanz erstrahlt. Angesiedelt ist „Hot Pursuit“ in einer fiktiven Region namens Seacrest County, wo sich Cops und Raser zwar nicht gute Nacht sagen, dafür aber Nägel vor die Niedrigprofilreifen werfen und sich gegenseitig von der Strecke rammen. Ein raues Pflaster, aber auch ein schönes. Die Strecken führen am Meer entlang, durch Wälder und Wüsten, über halsbrecherische Serpentinen hinauf zu verschneiten Berggipfeln und wieder hinunter.

Die „Remastered“-Fassung wird darüber hinaus alle DLCs und damit über 30 zusätzliche Herausforderungen sowie einen plattformübergreifenden asynchronen Multiplayer-Wettbewerb enthalten.

„'Need for Speed: Hot Pursuit' war bei seiner Veröffentlichung 2010 seiner Zeit voraus, da es schon damals, bevor solche Dinge die Norm wurden, ein automatisches Vergleichssystem und Freundesempfehlungen enthielt. Wir freuen uns deshalb, diesen Geist zeitloser Racing-Konkurrenz jetzt auf neuen Plattformen zurückzubringen und neuen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich unabhängig von ihrer Plattform miteinander zu verbinden, zu vergleichen und zu messen - auf Nintendo Switch diesmal sogar unterwegs“, so Matt Webster, VP von Criterion Games.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare