Krypto-Betrug

Jeff Bezos, Barack Obama, Bill Gates: Zahlreiche prominente Twitter-Accounts gehackt

Twitter ist Opfer eines beispiellosen Hacks geworden - von zahlreichen prominenten Accounts aus machten unbekannte Täter betrügerische Werbung. (Symbolbild)
+
Twitter ist Opfer eines beispiellosen Hacks geworden - von zahlreichen prominenten Accounts aus machten unbekannte Täter betrügerische Werbung. (Symbolbild)

Der Kurznachrichtendienst Twitter ist von unbekannten Hackern angegriffen worden.

Zahlreiche prominente Twitter-Accounts wurden kompromittiert und anschließend benutzt, um betrügerische Krypto-Werbung zu schalten. Betroffen waren zahlreiche prominente Accounts mit großen Followerzahlen - darunter die Twitter-Konten von Ex-US-Präsident Barack Obama, des demokratischen Kandidaten Joe Biden, Microsoft-Gründer Bill Gates, Amazon-Tycoon Jeff Bezos, aber auch von Unternehmen wie Apple und Uber. Über die gehackten Profile wurde versprochen, eingeschickte Bitcoins zu verdoppeln - wohl ein massiver Betrug. Der in den Tweets enthaltene Satz „Ich gebe meiner Gemeinschaft wegen Covid-19 etwas zurück“ wurde laut TrendsMap.com Tausende Male getwittert.

Die genauen Hintergründe des Angriffs sind bislang unklar, Twitter jedoch sprach von einem „Sicherheitsvorfall“. Es dürfte sich um den bislang größten Angriff auf Nutzerkonten des sozialen Netzwerks handeln. Einige der Accounts waren zwischenzeitlich gesperrt und tauchten wenig später wieder auf - ohne die zweifelhaften Nachrichten. Offenbar sind auch weitere Accounts gesperrt worden, um eine weitere Verbreitung zu verhindern. Dass so viele Konten betroffen waren, legt einen direkten Angriff auf die IT-Infrastruktur nahe.

Wie die anderen sozialen Netzwerke steht auch Twitter vier Monate vor der Wahl in den USA massiv unter Druck. Der beispiellose Hack dürfte diesen nicht verringert haben.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare