Nachrichtenkonsum

Instagram erstmals wichtigste Nachrichtenquelle für junge Nutzer

+
Bei Instagram gibt es nicht nur Urlaubsbilder, Modelversuche und Essensschnappschüsse: Immer mehr Millennials beziehen darüber Nachrichten.

Um sich über das aktuelle Geschehen zu informieren, nutzen junge Deutsche inzwischen vor allem Instagram.

Dies ermittelten Wissenschaftler des Reuters Institute in Oxford. Dem Reuters Institute Digital News Report zufolge habe das Bildernetzwerk Twitter und Facebook als Nachrichtenquelle bei Nutzern zwischen 18 und 24 Jahren überholt: 23 Prozent der jungen Befragten gaben an, über Instagram Nachrichten zu konsumieren, Facebook landete in der Altersgruppe mit 22 Prozent knapp dahinter. In den darauffolgenden Altersgruppen bleibt Facebook hingegen der Favorit: So geben bereits bei den 25- bis 34-Jährigen 24 Prozent der Befragten Facebook den Vorzug, Instagram nannten nur zwölf Prozent.

Klassische Nachrichtenmedien haben dennoch nicht ausgedient, versichert Sascha Hölig vom Leibniz-Institut für Medienforschung in Hamburg, der an der Studie mitgearbeitet hat. So informieren sich lediglich drei Prozent der Befragten ausschließlich über die sozialen Medien, selbst bei den 18- bis 24-Jährigen liegt der Anteil bei nur fünf Prozent: „Zwar kommen viele Menschen dort mit Nachrichten in Kontakt, aber kaum jemand nutzt soziale Medien, um sich zielgerichtet über Nachrichten zu informieren“, zitiert „Meedia“ den Forscher.

Das könnte auch daran liegen, dass nur 16 Prozent der deutschen Studienteilnehmer Nachrichten in sozialen Medien vertrauen. Den Medien im Allgemeinen sprachen 47 Prozent der befragten Deutschen ihr Vertrauen aus, drei Prozent weniger als im Vorjahr. Als glaubwürdigste Nachrichtenmarken gelten der Studie zufolge die „Tagesschau“ der ARD, „heute“ im ZDF sowie die jeweilige Lokalzeitung.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare