Krypto-Börse

Hacker klaut 23 Millionen Euro - und gibt sie zurück

Ein unbekannter Hacker erbeutete umgerechnet 23 Millionen Euro in Kryptowährungen - und gab das Geld zurück.
+
Ein unbekannter Hacker erbeutete umgerechnet 23 Millionen Euro in Kryptowährungen - und gab das Geld zurück.

Ein unbekannter Hacker hat am 19.

April 2020 fast sämtliche Anlagen der Krypto-Börse „Lendf.me“ gestohlen - und das Geld schließlich zurückgegeben. Digitaler Diebstahl in dieser Größenordnung ist leider keine Besonderheit - schon mehrmals erbeuteten Cyberkriminelle Millionenbeträge von Krypto-Plattformen. Es ist davon auszugehen, dass das Geld jeweils bei den Hackern verblieb.

Laut des Fachportals „DeFi Pulse“ hat der unbekannte Täter 99,5 Prozent der Einlagen (E-Wallets) von dForce gestohlen, dem Netzwerk hinter Lendf.me. Umgerechnet 23 Millionen Euro in Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum wechselten den Besitzer. Der anonyme Hacker nutzte dabei eine schon bekannte Schwachstelle aus.

Allerdings wandte sich dForce per Tweet direkt an den Angreifer: „Unsere Antwort an den Hacker: Zahle zurück, was Dir nicht gehört und schlafe gut, anstatt ein Dieb zu sein! White Hacking macht mehr Spaß und hilft den Menschen, anstatt ihr Leben zu zerstören.“ Ein White Hacker ist ein Hacker, der seine Fähigkeiten für noble Zwecke einsetzt. Auch dForce-Chef Mindao Yang erklärte: „Nimm Kontakt mit uns auf, für deine Zukunft wäre es besser!“ Unterdessen richteten auch ehemalige Wallet-Besitzer Bitten an den Hacker: „Bitte gib das Geld zurück! Gott segne dich!“

Das Verblüffende: Die Kommunikations-Offensive fruchtete. Schließlich gab der Angreifer die Beute zurück. Von Barmherzigkeit kann allerdings wohl kaum gesprochen werden, denn der Unbekannte hat womöglich folgenschwere Fehler gemacht. Er hinterließ sogenannte Metadaten, die unter Umständen Rückschlüsse auf seine Identität zulassen. Möglicherweise fürchtete der Unbekannte, bald enttarnt zu werden. Er kontaktierte die Plattform mit einem „Pax-Token“ - eine Art digitales Friedensangebot.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare