„Google Trends“

Google-Suchbegriffe des Jahres: Kobe, Corona und eine skurrile „Warum“-Frage

"Warum wurden Kelloggs Cornflakes erfunden?": Dies ist nur eine der vielen Fragen, die die Internetnutzer im Jahr 2020 zu beschäftigen schienen.
+
„Warum wurden Kelloggs Cornflakes erfunden?“: Dies ist nur eine der vielen Fragen, die die Internetnutzer im Jahr 2020 zu beschäftigen schienen.

Es war nicht anders zu erwarten: Das Coronavirus hat die Internetsuche deutscher User im scheidenden Jahr 2020 am meisten bestimmt.

Dies ergab die Veröffentlichung des Jahresrückblicks von Google-Trends, welcher die jährliche Veränderung der Suchanfragen wiedergibt. Sowohl weltweit als auch in Deutschland war der Begriff „Coronavirus“ in den vergangenen zwölf Monaten der aufsteigende Suchbegriff des Jahres. Dicht gefolgt von den Suchbegriffen„ US Wahl“ (Platz zwei) und der relativ unspektakulären Anfrage „Wetter von morgen“ (Platz drei).

Doch wonach wurde im Zusammenhang mit dem Coronavirus gesucht? Diese Frage beantwortet Google in seinem Jahresrückblick mit einer Sonderkategorie. Nach dem simplen „Coronavirus“ auf Platz eins wurde demnach auch nach Begriffspaaren wie „Corona Deutschland“ (Platz zwei) oder „Corona aktuell“ gegoogelt. Dahinter folgen spezifischere Anfragen etwa zum „RKI“ (Platz vier) oder den „Corona Symptomen“ (Platz sechs).

Die Liste der „Trending“-Persönlichkeiten führt, wenig überraschend, der neu gewählte US-Präsidenten Joe Biden an. In Deutschland rangiert der 78-Jährige vor seinem künftigen britischen Kollegen Boris Johnson (Platz zwei) und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un (Platz drei). Dahinter folgt das deutsche Promi-Paar Laura Müller (Platz vier) und Michael Wendler (Platz fünf) sowie der umstrittene Koch Attila Hildmann (Platz sieben). Auf Platz zehn und somit noch vor ihrem Gatten befindet sich die scheidende First Lady Melania Trump.

Kobe Bryant und „Babylon Berlin“

Erhöhte Suchanfragen provozierte in Deutschland auch der überraschende Tod des Basketball-Stars Kobe Bryant. Anfang des Jahres waren er, seine Tochter und eine weitere Person bei einem tragischen Hubschrauber-Unfall ums Leben gekommen. In Deutschland steht er im Google Jahresrückblick noch vor dem ebenfalls verstorbenen Komiker Karl Dall und dem Afro-Amerikaner George Floyd an erster Stelle.

Die deutsche Medienlandschaft schien, Google zufolge, vor allem von einer Serie geprägt worden zu sein: Die ARD-Sky-Koproduktion „Babylon Berlin“ war hierzulande im vergangenen Jahr die Serie, die am meisten an Suchanfragen zugelegt hat. Weitere Spitzenreiter sind die Netflix-Produktion „The Witcher“ und die deutsch-luxemburgische Serie „Bad Banks“.

„Warum wurden Kellogs Cornflakes erfunden?“

Doch über Google werden nicht nur einzelne Begriffe gesucht. Zunehmend tippen User auch ganze Fragen in die Suchmaschine ein. Die „Wann“-Fragen waren dabei ebenso von der Corona-Pandemie geprägt: „Wann öffnen die Schulen wieder?“ steht auf Platz eins der Liste, dicht gefolgt von gleich lautenden Fragen zu Friseuren (Platz zwei) und Fitnessstudios (Platz drei). Bei den „Warum“-Fragen schaffte es hingegen eine eher skurrille Frage an die Spitze, noch vor „Warum sterben in Italien so viele an Corona?“: „Warum wurden Kellogs Cornflakes erfunden?“ interessierte demnach wohl am ehesten in diesem verrückten Jahr 2020.

Fast schon vergessen haben viele wohl das Sturmtiefe Sabine, welches im Februar 2020 weite Teile des Landes traf. Die Top Wo-Fragen führt es dennoch an: „Wo ist der Orkan jetzt?“ lautet die Frage auf Platz eins, gefolgt von „Wo fällt morgen die Schule aus?“ und „Wo bekomme ich Mundschutz her?“.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare