Maps trifft Translator

Google Maps integriert Übersetzungsfunktion

Google Maps bekommt eine Übersetzungsfunktion. Die Sprachausgabe gibt den Ortsnamen in der Landessprache aus.
+
Google Maps bekommt eine Übersetzungsfunktion. Die Sprachausgabe gibt den Ortsnamen in der Landessprache aus.

Auch auf Reisen im Ausland ist Google Maps für viele zu einem unverzichtbaren Werkzeug geworden.

Dieses hilft jedoch wenig, wenn etwa der Taxifahrer die Aussprache einer Sehenswürdigkeit oder Adresse nicht versteht. Für diesen und weitere Fälle erhält Maps künftig eine integrierte Übersetzungsfunktion. Das kündigte Google in einem Blogeintrag an.

Demnach werde es neben dem Ortsnamen einen Button geben, der die Übersetzungsfunktion aktiviert. Zum Einsatz kommt dabei der eigene Dienst „Translate“, der etwa den Orts- oder Straßennamen in die jeweilige Landessprache übersetzt und per Lautsprecher ausgibt. Mit der neuen Funktion lassen sich darüber hinaus Bewertungen automatisch übersetzen. Auch sonst soll der Google-Übersetzer stärker mit Maps verknüpft werden, sodass ein Wechsel zwischen den Apps „schnell und einfach“ von der Hand geht.

Die Sprachausgabe erkennt automatisch, welche Sprache das Smartphone verwendet und ermittelt, wo Hilfe beim Übersetzen nötig werden könnte. Die neue Funktion soll „in den kommenden Wochen“ für Android und iOS verfügbar sein, unterstützt werden neben Deutsch 50 weitere Sprachen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare